Schutzgalerien zwischen Isleten und Bauen werden für 350'000 Franken saniert

Die baulichen Massnahmen verlängern nicht nur die Lebensdauer der Galerien, sondern bieten auch Schutz vor Steinschlägen und Felsstürzen.

Drucken
Teilen
Gemeinde Bauen.

Gemeinde Bauen.

Bild: Corinne Glanzmann

(pd/RIN) Der Korrosionsschutz der Galerien auf der K22 Bauerstrasse zwischen Isleten und Bauen muss erneuert werden, wie die Baudirektion Uri mitteilt. Die nördlichste Galerie vor Bauen, die Galerie Cholrüti, wurde 2019 saniert. Die Stahloberflächen der zwei anderen Galerien werden in den kommenden Wochen mit einem Korrosionsschutz beschichtet.

Diese Massnahmen würden einerseits die Lebensdauer der Galerien verlängern, andererseits bieten sie den Verkehrsteilnehmern verlässlichen Schutz vor Felsstürzen und Steinschlägen, wie es in der Mitteilung weiter heisst.

Am kommenden Montag beginnen die Bauarbeiten

Die Baudirektion investiert rund 350'000 Franken in die Sanierung, die am kommenden Montag, 4. Mai, beginnt und voraussichtlich bis Freitag, 3. Juli 2020, dauert. Von Montag bis Freitag wird der Verkehr mit Verkehrsdienst und Lichtsignalanlagen geführt. An den Wochenenden ist die Galerie ohne Behinderungen zweispurig befahrbar. Blaulichtorganisationen können die Baustelle jederzeit passieren.