Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Spiringen: Schutzmassnahmen kosten rund 130'000 Franken

An der Gemeindeversammlung vom Donnerstag wurde die positiv ausgefallene Rechnung 2017 genehmigt. Sämtliche zur Wahl stehenden Behördenmitglieder liessen sich bestätigen.
An der Gemeindeversammlung von Spiringen wurden die Planungskosten für die Sanierung des Kreisschulhauses genehmigt - sie kostet weniger als angenommen. (Bild: Florian Arnold, 13. September 2017)

An der Gemeindeversammlung von Spiringen wurden die Planungskosten für die Sanierung des Kreisschulhauses genehmigt - sie kostet weniger als angenommen. (Bild: Florian Arnold, 13. September 2017)

26 Stimmberechtigte fanden sich am vergangenen Donnerstag unter dem Vorsitz von Gemeindepräsidentin Esther Büeler-Arnold zur Frühjahrs-Einwohnergemeindeversammlung in Spiringen ein. Dabei wurden sämtliche Anträge zu den Sachgeschäften einstimmig und diskussionslos gutgeheissen.

Ja sagten die Versammlungsteilnehmer zur positiv ausgefallenen Rechnung 2017, die von Verwalter Anton Arnold-Christen präsentiert wurde. Bei einem Ertrag von 3,259 Millionen Franken resultierte ein Überschuss von 38'000 Franken. Ausserdem konnte die Gemeinde eine Vorfinanzierung in der Höhe von 250'000 Franken zur Sanierung des Kreisschulhauses respektive für künftige Abschreibungen im Zusammenhang mit diesem Vorhaben vornehmen.

Planung hat etwas weniger gekostet

Genehmigt wurde auch die Schlussabrechnung der Planungskosten für die Sanierung des Kreisschulhauses Spiringen. Es war mit Kosten von 80000 Franken gerechnet worden. Der budgetierte Betrag wurde mit Ausgaben von rund 75'000 Franken leicht unterschritten. Spiringen und Unterschächen haben als Beteiligte somit je rund 37'500 Franken zu tragen.

Oppositionslos genehmigten die Stimmberechtigten auch die Neuregelung der Besetzung des Präsidiums des Schulrats. Künftig müssen Spiringen und Unterschächen nicht mehr abwechslungsweise den Präsidenten des gemeinsamen Schulrats Schächental stellen. Folgende Ergänzung des Vertrags aus dem Jahr 2009 wurde genehmigt: «Im gegenseitigen Einvernehmen zwischen den Gemeinden kann auf Vorschlag des Schulrats Schächental vom abwechslungsweisen vierjährigen Turnus der Wahl des Präsidenten abgewichen werden.» Die Unterschächner Stimmberechtigten haben diese Vertragsergänzung am 26. April ebenfalls genehmigt.

An der Gemeindeversammlung waren auch Wahlen für die Amtsdauer 2019/2020 vorzunehmen. Im Gemeinderat wurden Präsidentin Esther Büeler-Arnold sowie die Mitglieder Bernadette Bissig-Gisler und Anton Imhof-Gisler bestätigt. Auch die Kreisschuldelegierten Esther Büeler-Arnold und Vreni Gisler-Schuler sowie das amtierende Mitglied des Sozialdiensts Uri Ost, Anton Imhof-Gisler, wurden wiedergewählt.

Kanton und Bund übernehmen 70 Prozent

Anton Arnold-Christen orientierte noch über die jüngsten Hangrutschungen im Gebiet Fuhrport. Da sich die Anrissstelle in der Nähe von Bauernbetrieben und oberhalb des Dorfes Spiringen befindet, sind Schutzmassnahmen von grosser Dringlichkeit. Für die Sicherungs- und Sanierungsmassnahmen wird mit Kosten von rund 130'000 Franken gerechnet. Kanton und Bund werden 70 Prozent der Kosten übernehmen.

Schliesslich wies Gemeinderat Tobias Imhof noch auf die von der Baudirektion Uri beschlossenen Strassensanierungen auf dem Urnerboden und bei der Dorfeinfahrt in Spiringen hin. Bis am 30. Mai sowie vom 6. bis 24. August wird es deswegen auf dem Urnerboden zu kleineren Verkehrsbehinderungen kommen. Vom 4. bis 19. Juni sind Belagsarbeiten zwischen den Spirgner Kehren und der «Alten Post» geplant. Die Strasse wird jedoch immer einspurig befahrbar sein. Der Verkehr wird mit einer Lichtsignalanlage geregelt. Sowohl auf dem Urnerboden als auch vor dem Dorf Spiringen werden rund 150'000 Franken investiert.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.