Schwedisches Know-How für Andermatt

Investor Samih Sawiris hat zur operativen Leitung der Andermatt-Surselva Sport AG den schwedischen Skigebietbetreiber Skistar engagiert. Ab 15. September soll dessen technischer Direktor Bo Halvardsson die Skigebiete Andermatt und Sedrun betreuen.

Drucken
Teilen
Ein Sessellift im Skigebiet Nätschen-Gütsch oberhalb von Andermatt. (Bild: Keystone/Urs Flüeler)

Ein Sessellift im Skigebiet Nätschen-Gütsch oberhalb von Andermatt. (Bild: Keystone/Urs Flüeler)

Andermatt-Surselva Sport ist eine 100-prozentige Tochter der Andermatt Swiss Alps AG (ASA), die das Tourismusresort Andermatt realisiert. Diese wiederum ist eine Tochter von Sawiris' Konzern Orascom.

Eben erst vor Wochenfrist hatte Andermatt-Surselva Sport die Kontrolle über die Andermatt Gotthard Sportbahnen (AGS) und die Sedrun Bergbahnen (SB) übernommen.

Das Unternehmen plant in einem ersten Schritt Investitionen von 130 Mio. Franken. Damit sollen die Skigebiete von Andermatt und Sedrun zusammengelegt, modernisiert und erweitert werden. Der Baubeginn ist für 2013 vorgesehen.

sda