Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Schweizer Botschafter diskutieren in Uri

Das Projekts «Meet the Ambassadors» soll der Bevölkerung die Aussenpolitik vermitteln. Hierzu besucht eine Delegation des Eidgenössischen Departements für auswärtige Angelegenheiten (EDA) die Innerschweiz.
Im Rahmen von «Meet the Ambassadors» besuchen Diplomaten die kantonale Berufsfachschule in Altdorf. (Bild: Urs Hanhart, 12. Juni 2018)

Im Rahmen von «Meet the Ambassadors» besuchen Diplomaten die kantonale Berufsfachschule in Altdorf. (Bild: Urs Hanhart, 12. Juni 2018)

(pd/ml) Das Eidgenössische Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA) führt im Rahmen des Projekts «Meet the Ambassadors» zwischen dem 19. August und 6. September eine Tour de Suisse durch. Diese führt quer durch alle Landesteile der Schweiz mit Halt an elf verschiedenen Standorten, um die schweizerische Aussenpolitik «bi de Lyyt» zu vermitteln.

Viele Botschafterinnen und Botschafter werden während dieser Zeit ihre Heimatkantone besuchen, um sich mit der Bevölkerung, Gemeinden und Kantonsvertretern und vielen mehr über die Aussenpolitik der Schweiz auszutauschen und der Diplomatie ein Gesicht zu geben, wie es in einer Medienmitteilung des EDA heisst.

Wirtschaftsvertreter diskutieren Rolle des EDA

Vor diesem Hintergrund wird das EDA-Team Innerschweiz am 21. August Altdorf, Andermatt, Engelberg und Sursee besuchen. Das Team besteht aus den fünf Botschafterinnen und Botschaftern Helene Budliger Artieda (Einsatzort: Pretoria), Stefan Estermann (Bern), André Regli (Lissabon), Heinz Walker-Nederkoorn (Den Haag, Teamleiter), Marion Weichelt Krupski (Dakar) sowie den diplomatischen Mitarbeiterinnen Mélanie Blanc (EDA, Bern) und Pascale Schmid (EDA, Bern).

Am Vormittag besuchen die einzelnen Mitglieder des Teams Innerschweiz die kantonale Berufsfachschule und die kantonale Mittelschule in Altdorf, die Oberstufe der Schule Andermatt, die Stiftsschule Engelberg und den Campus Sursee. Anschliessend trifft sich das Team Innerschweiz auf Einladung des Regierungsrats des Kantons Uri mit Urner Behörden, gefolgt von einem Mediengespräch mit Innerschweizer Medien.

Zusammen mit dem von René Röthlisberger präsidierten Dachverband Wirtschaft Uri geht es um 15 bis 16.30 Uhr im Foyer des Theater Uri weiter mit einer Round-Table-Diskussion mit Wirtschaftsvertretern der Innerschweiz. Es wird über die Bedeutung des internationalen Geschäfts und die Rolle des EDA (Swiss-Business Hub, Handelskammern etc.) zu Gunsten Schweizer Unternehmen gesprochen. Wirtschaftsvertreterinnen und Wirtschaftsvertreter wie Johannes Müller (Dätwyler), Harry John (Andermatt Swiss Alps), Erich Megert (Sisag), Christiane Leister (Leister AG), Christian Holzgang (Schurter AG) und Mathias Ruch (CV VC) sind dabei.

Auch Veranstaltungen für die Öffentlichkeit

Unterstützt von der Gemeinde Altdorf und dem Theater Uri findet um 17 bis 18 Uhr im Foyer des Theater Uri ein Podiumsgespräch mit den Schweizer Botschaftern statt. Nach der Begrüssung durch Gemeindepräsident Urs Kälin werden die Mitglieder des Teams Innerschweiz das Tätigkeitsfeld des EDA vorstellen und einen Einblick in ihren Diplomatenalltag geben. Der Wirtschafts-Round-­Table und das Podiumsgespräch sind öffentlich, die Platzzahl ist jedoch beschränkt.

Ab 18 Uhr lädt das EDA-Team Innerschweiz die Urner Bevölkerung auf dem Unterlehn zu einem Apéro ein.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.