SCHWEIZER WANDERWEGE: Rauch prägt das 75. Wanderwege-Jubiläum

Zum Jubiläum der Schweizer Wander­wege war man auch zu Fuss unterwegs. Doch ein Teil der Feier am Furkapass wurde in der Bahn abgehalten.

Drucken
Teilen
Die Gäste empfangen winkend die Dampfbahn. (Bild Robi Kuster/Neue UZ)

Die Gäste empfangen winkend die Dampfbahn. (Bild Robi Kuster/Neue UZ)

Da die Furka besonders mit der nostal­gischen Dampfbahn grosse Anziehungs­kraft ausübt, war es für die Organisatoren des Jubiläums 75 Jahre Schweizer Wan­der­wege schnell einmal klar, wohin es zur Jubiläumsfeier gehen sollte. Leider konn­ten die 130 Gäste die Sonne am Samstag nur gerade bei der Abfahrt in Realp geniessen. Schnell vermischte sich der Rauch mit dem Nebel.

Verschiedene Gäste kamen zur Veranstaltung. Unter anderem die National­rätin Heidi Z'graggen oder Caroline Zimmermann von der schweiz­erischen Geschäftsstelle. Letztere meinte in ihrer Rede: Allein die Tatsache, dass ein Drittel der Bevölkerung regelmässig wandere, mache die Schweiz zum Wanderland.

Ziel der Jubiläumswanderung sei es gewesen, die Wanderwege bekannt zu machen, meinte der Präsident des Vereins Urner Wanderwege, Emil Bürer. Die Erwartungen hätten sich voll und ganz erfüllt.

Robi Kuster

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Montag in der Neuen Urner Zeitung.