Schweizweit etabliert, jetzt neu auch in Altdorf

Drucken
Teilen

Der Verband Avenir50plus wurde 2012 in der Zentralschweiz gegründet und 2015 auf die ganze Schweiz ausgeweitet. Betroffenen Frauen und Männern dient er als Anlaufstelle für Anliegen, die im Rahmen etablierter Strukturen wie RAV oder Sozialhilfe keine adäquate Unterstützung finden. So werden in Bern, Basel, St. Gallen, Aarau, Luzern und Zürich unter anderem regelmässig «50plus Talks» durchgeführt. Nun wird das Angebot auch in Uri eingeführt. Die Gesprächsrunden finden am Mittwoch 5. und 19. September, 3. und 17. Oktober, 7. und 21. November sowie 5. und 19. Dezember, 19 bis 21 Uhr, im «Griänä Hüüs», Gotthardstrasse 4 in Altdorf statt und sind kostenlos. Geleitet wird das Angebot von Myrtha Bucher. Eine Anmeldung (079 370 45 30) ist erwünscht. (eca)