Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

SCHWIMMENDE PLATTFORM: «Seerose» bleibt vorerst in Flüelen

Der Verein Nationales Zentrum für Jugend, Musik und Theater (Muth) sucht nach wie vor nach einem neuen Standort für die schwimmende Plattform «See­rose». Diese ankert zurzeit noch immer in Flüelen.
Die Seerose ist zurzeit noch in Flüelen stationiert. (Bild: Urs Hanhart (Flüelen, 24. Oktober 2017))

Die Seerose ist zurzeit noch in Flüelen stationiert. (Bild: Urs Hanhart (Flüelen, 24. Oktober 2017))

Das Gesuch, die dortige Zwischenlagerung zu verlängern, wurde jedoch von der Urner Regierung abgelehnt (Ausgabe vom 24. November). «Wir führen derzeit Abklärungen über mögliche Standorte», sagt Vereinspräsident Erich Zumstein auf Anfrage. Weiteres könne er momentan nicht sagen, es sei noch nichts spruchreif. Zumstein sagt nur so viel: «Eine Verschrottung will ich verhindern können.»

Der 460 Tonnen schwere Koloss ankert seit Herbst 2015 im Flüeler Seebecken. Eine Verschrottung könnte dem Verein 20'000 bis 30'000 Franken für den anfallenden Recycling-Stahl bringen. (jon)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.