Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

SCHWINGEN: Stefan Arnold gewinnt sechsten Saisonkranz

Während Bernhard Kämpf, Christian Stucki und Philipp Reusser einen Dreifachsieg beim Brünig-Schwinget feiern, holt der Attinghauser Stefan Arnold mit einer starken Leistung einen Kranz.
Stefan Arnold trumpft gross auf und darf sich über einen Kranzgewinn freuen. (Bild: PD (Brünig, 30. Juli 2017))

Stefan Arnold trumpft gross auf und darf sich über einen Kranzgewinn freuen. (Bild: PD (Brünig, 30. Juli 2017))

Ausser den zwei kurzen Regenschauern am Nachmittag konnte das 124. Brünig-Schwinget bei besten Bedingungen durchgeführt werden. Den 6500 Zuschauern wurden auf der Wasserscheide zwischen Bern und der Innerschweiz tolle Zweikämpfe geboten. Weil es im Schlussgang zwischen Bernhard Kämpf und Kilian Wenger keinen Sieger gab, jubelten mit Kämpf, Christian Stucki und Philipp Reusser gleich drei Schwinger über den Sieg auf dem Brünig.

Von den Urnern konnte sich erneut Stefan Arnold am besten in Szene setzen. Wie vor drei Wochen auf der Rigi zeigte er vor allem am Vormittag eine aus­gezeichnete Leistung. Mit dem Eidgenossen Beni Notz musste er die Punkte im ersten Gang noch teilen, bevor er Martin Rölli im zweiten Gang mit einem spektakulären «Schlungg» bezwingen konnte.

Andi Imhof verpasst Brünig-Kranz deutlich

Im dritten Gang wartete mit Domenic Schneider erneut ein Eidgenosse, und auch hier blieb er siegreich. Nach einem weiteren Sieg gegen Roman Sommer war er ganz vorne in der Rangliste anzutreffen und konnte mit Bernhard Kämpf um die Schlussgangteilnahme schwingen. Dem späteren Festsieger musste er sich jedoch geschlagen geben. So durfte sich Stefan Arnold im letzten Gang gegen Kilian von Weissenfluh auf keinen Fall verlieren. Nach einem hart umkämpften Gang resultierte erneut ein Unentschieden, und somit musste der Metallbauschlosser aus Attinghausen mit dem Jubel bis zum Blick auf die Rangliste warten. Der Kranzgewinn auf dem Brünig ist für Stefan Arnold ein weiteres Highlight seiner bisher besten Saison seiner Karriere.

Andi Imhof kam den ganzen Tag über nicht so recht auf Touren. Er verlor zwar keinen Gang, mit zwei Siegen und vier Unentschieden verpasste er seinen ersten Brünig-Kranz aber deutlich. Andi Murer und Marco Wyrsch konnten beide je zwei Siege, zwei Unentschieden und zwei Niederlagen vorweisen. Aus Urner Sicht darf man mit dem einen Kranzgewinn durchaus zufrieden sein, vor allem dann, wenn man das enorm starke Teilnehmerfeld ­berücksichtigt.

David Zurfluh

redaktion@urnerzeitung.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.