Sechs Podestplätze für Urner Nachwuchsschützen

Am Zentralschweizer Nachwuchskurs-Final zeigten die Urner Nachwuchsschützen gute Leistungen.

Paul Gwerder
Hören
Drucken
Teilen
Die Urner Nachwuchsschützinnen und -schützen überzeugten am Zentralschweizer Nachwuchskurs-Final.

Die Urner Nachwuchsschützinnen und -schützen überzeugten am Zentralschweizer Nachwuchskurs-Final.

Bild: Paul Gwerder

Knappe Entscheidungen prägten den Zentralschweizer Nachwuchskurs-Final vom vergangenen Samstag in Luzern. Total 93 J+S Kursteilnehmer aus der Zentralschweiz wetteiferten in sechs Alterskategorien um Einzel-Medaillen. Für die Sportschützen Uri holten Carlo Wipfli, Laura Bissig, Silvan Zgraggen, Helena Epp, Nina Stadler und Silas Stadler sechs Podestplätze. Einen grossartigen Wettkampf zeigte Carlo Wipfli vom Luftgewehr-Team Uri in der Kategorie U13. Mit seinen starken Passen von 88 und 91 Punkten erkämpfte er sich die Bronzemedaille.

Die Platzierungen von Tim Walker (9. Rang), Alex Furrer (18.), Fabio Loretz (19.) und Rico Wipfli (22.) zeigen, dass für Urner Nachwuchs in der jüngsten Kategorie gesorgt ist.

Urner Nachwuchsschützen stets vorne mit dabei

Nur vier Punkte fehlten Nick Püntener, der auf den 5. Platz kam, für eine Medaille in der Kategorie U15 mit beweglicher Auflage. Marc Odermatt (6. Platz) verpasste diese um fünf Zähler. Luca Burgener konnte seine Trainingsleistungen bestätigen und kam auf den 16. Rang. Silber erhielt Silvan Zgraggen und Laura Bissig gewann eine Bronzemedaille.

Gegen Anina Hauri (K U15, stehend frei) von den Sportschützen Dagmersellen war kein Kraut gewachsen. Und so sicherte sie sich überzeugend den Sieg. Ihr Talent bewies auch die Urnerin Laura Bissig, welche es nach dem undankbaren 4. Platz im letzten Jahr diesmal die Bronzemedaille holte.

Erfolg in schweizerischer Nachwuchskader-Kategorie

Fynn Schnellmann (Rang 6), Jenny Bissig (8.) und David Schuler (9.), welche zum ersten Mal in dieser Kategorie antraten, rundeten die guten Urner Leistungen ab.

Melanie Schuler (U17) hat erst in dieser Saison mit dem Luftgewehrschiessen begonnen. Mit dem 19. Rang konnte sie zufrieden sein, denn sie konnte erstmals richtig Wettkampfluft schnuppern. Silvan Zgraggen (U21) holte sich mit zweimal 93 Punkten die Silbermedaille hinter Alice Mathis von den Nidwaldner Luftgewehrschützen. Äusserst knapp verpasste Céline Walker mit insgesamt 181 Punkten auf dem 4. Rang das Podest. Patrick Püntener erreichte in dieser Kategorie den 7. Rang. Einen kompletten Medaillen-Satz gewann das Luftgewehr-Team Uri in der Kategorie «Schweizerisches Nachwuchs-Kader».

Punktegleich gewann zudem Helena Epp vor Nina Stadler mit jeweils 191 Punkten. Silas Stadler holte sich die Bronzemedaille, während Leonie Zurfluh auf den 5. Platz kam.

Die beiden J+S-Trainer Alexandra Imhof und Christoph Huser zeigten sich stolz über die guten Ergebnisse der jungen Urner Nachwuchsschützinnen und -schützen.