SEEDORF: Die Polizei hat die WC-Vanalen ermittelt

Die Kantonspolizei Uri hat die mutmasslichen Täter ermittelt, die Mitte April im WC-Gebäude «Mississippi» in Seedorf die massiven Sachbeschädigungen begangen hat.

Drucken
Teilen
Das zerstörte WC im Reussdelta Seedorf. (Bild Kantonspolizei Uri)

Das zerstörte WC im Reussdelta Seedorf. (Bild Kantonspolizei Uri)

In der Nacht auf den 18. April wurden im WC-Gebäude «Mississippi» im Reussdelta Seedorf massive Sachbeschädigungen begangen. Wie es in einer Mitteilung der Kantonspolizei Uri heisst, wurden Fensterscheiben eingeschlagen, Spiegel aus den Halterungen gerissen, Trennwände zertrümmert sowie Seifenspender und Handtuchkasten abgeschlagen. Der Sachschaden beträgt rund 5000 Franken.

Zwischenzeitlich haben die Ermittlungen zu den Schadenverursachern geführt. Es handelt sich um fünf Jugendliche (3 Knaben und 2 Mädchen). Sie wohnen alle im Kanton Uri und sind zwischen 16 und 17 Jahre alt. Die Jugendlichen sind geständig und werden verzeigt. Als Tatmotiv nennen sie Langeweile und Alkoholkonsum.

ana