SEEDORF - ERSTFELD: Neuer Belag für die A2 Seedorf-Erstfeld

Am 4. Januar beginnt die zweite Bauetappe für die Instandsetzung der A2 Seedorf–Erstfeld. Ein Fahrstreifen wird dafür gesperrt.

Drucken
Teilen
Die Gotthard-Raststätte wird trotz Bauarbeiten für den Verkehr erreichbar bleiben. (Bild Boris Bürgisser/Neue LZ)

Die Gotthard-Raststätte wird trotz Bauarbeiten für den Verkehr erreichbar bleiben. (Bild Boris Bürgisser/Neue LZ)

Am 4. Januar 2010 wird bei der Instandsetzung der A2 Seedorf–Erstfeld die zweite Bauetappe in Angriff genommen. Wie das Bundesamt für Strassen (Astra) mitteilt, wird die Fahrbahn bis Ende Juni in Fahrtrichtung Luzern erneuert und der bestehende Betonbelag durch einen lärmarmen Asphaltbelag ersetzt. Während dieser Zeit muss ein Fahrstreifen gesperrt werden.

Die Zufahrt zur Gotthard-Raststätte ist während der Sperrung für Personenwagen weiterhin gewährleistet. Als Folge der einstreifen Verkehrsfürung ist an Ausflugs- und Reisewochenenden an Sonntagabenden in Fahrtrichtung Luzern mit Rückstau zu rechnen.

Infobroschüre für Haushalte
Um den Winterdienst zu ermöglichen, wird von Januar bis Ende März 2010 im Raum Attinghauserviadukt auch der Verkehr in Richtung Gotthard auf eine Spur reduziert.

In den kommenden Tagen werden alle Haushalte zwischen Flüelen und Erstfeld mit einer Projektdokumentation zum Erneuerungsprojekt A2 Seedorf–Ersfeld bedient. Sie informiert über die auszuführenden Bauarbeiten, den Bauablauf sowie die jeweiligen Verkehrsführungen.

ana