SEEDORF-ERSTFELD: Teilstrecke der A2 wird auf eine Spur reduziert

Am Montag starten die Arbeiten zur Instandsetzung der A2 Seedorf–Erstfeld. Während der Instandsetzung wird die Autobahn in Richtung Norden auf eine Spur reduziert.

Drucken
Teilen

Ab 17. August bis im Juni 2011 werden die Fahrbahnen und die Kunstbauten auf der Strecke Seedorf-Erstfeld erneuert. Dies in drei Phasen, wie das Eid­genössisches Departement für Umwelt, Verkehr, Energie und Kommuni­kation mitteilt:

In der ersten Phase wird der Mittelstreifen abgebaut und neu erstellt.

In der zweiten Phase, ab Januar bis Juni 2010, erfolgt anschliessend die Instandsetzung der Fahrbahn in Richtung Norden. Die Zu- und Wegfahrt zur Gotthardraststätte als auch die Ausfahrt Flüelen sind für Personenwagen nach Möglichkeit befahrbar. Dann werden die Bauarbeiten bis Ende 2010 unterbrochen.

In der dritten und letzten Phase, ab Januar bis Juni 2011, wird die Fahrbahn in Richtung Süden erneuert. Die Zu- und Wegfahrt zur Gotthardraststätte ist nach Möglichkeit gewährleistet. Für die Instandsetzung der Ausfahrt Flüelen muss diese zeitweise gesperrt werden.

Im Bereich des Schächens sind die Instandsetzungsarbeiten mit dem Hochwasserschutzprojekt Talboden Uri sowie mit der Alptransit Gotthard koordiniert. «Künftig wird während Hochwasserereignissen ein neuer Durchlass unter der Nationalstrasse einen optimalen Abfluss der Stillen Reuss zur hin Reuss ermöglichen», heisst es in der Mitteilung weiter.

sab