Seedorf
Samih Sawiris will erstmals Skizzen seines Marina-Projekts an der Isleten zeigen

Nun wird's konkreter: An einer Informationsveranstaltung am 6. April will der ägyptische Investor sein Projekt detaillierter vorstellen. Dabei kann sich die Bevölkerung ein Bild über die Pläne machen.

Drucken

Am 6. April findet für die Bevölkerung der Gemeinden Seedorf und Isenthal eine Informationsveranstaltung zum Marina-Projekt an der Isleten statt. Investor Samih Sawiris wird persönlich anwesend sein, wie der Urner Regierungsrat und die beiden Gemeinden gemeinsam mitteilen. An der Veranstaltung werden erste Skizzen zum Projekt in der ehemaligen Sprengstoffanlage Cheddite auf dem Gemeindegebiet von Seedorf und Isenthal gezeigt. Die Bevölkerung erhält die Gelegenheit, sich im direkten Kontakt mit dem Investor ein erstes Bild über die Ideen und Pläne sowie die nächsten Schritte zu machen und sich auch mit Vertretern von Kanton und Gemeinden auszutauschen. Die Bevölkerung der Gemeinden Seedorf und Isenthal werde noch detailliert über die Informationsveranstaltung orientiert und zum Anlass eingeladen.

Sawiris hat am 15. Februar 2022 an einem Treffen mit Behördenvertretern von Kanton und Gemeinden betont, dass das Gelände der bisher umzäunten Sprengstoffanlage grundsätzlich einer öffentlichen Nutzung zugeführt und auch landschaftlich aufgewertet werden soll. In den nun beginnenden Planungsprozess werden alle betroffenen Kreise miteinbezogen. Dazu gehören insbesondere die Gemeinden Seedorf und Isenthal, die Bevölkerung, der Kanton, der Bund und die Umweltorganisationen.

Ursprünglich wollte Sawiris auch in Flüelen ein Marina-Projekt realisieren. Diese Pläne gab er jedoch aufgrund des massiven Widerstands der Bevölkerung auf. (cn)