SEEDORF: Strasse nach Steinschlag wieder befahrbar

Nach dem Steinschlag der Nacht auf Montag konnte die Bauerstrasse im Verlaufe des Vormittags wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Drucken
Teilen
Die Steine verschütteten die Strasse zwischen Seedorf und Isleten. (Bild Baudirektion Uri)

Die Steine verschütteten die Strasse zwischen Seedorf und Isleten. (Bild Baudirektion Uri)

Am Sonntag, kurz vor 23 Uhr ereignete sich in Seedorf, im Gebiet Biel, ein Steinschlag (&lt;<zum artikel="">&gt;</zum>). Dabei wurde die Kantonsstrasse zwischen Seedorf und Isleten, kurz nach Bolzbach, getroffen. Mehrere etwa 1 Kubikmeter grosse Steine und Schutt bedecken teilweise auf einer Länge von etwa 70 Metern die Seestrasse.

Gemäss Geologen hat sich aus einer Felswand etwa 50 Kubikmeter Gestein gelöst. Ein grosser Teil der Felsbrocken wurde von Bäumen oberhalb der Strasse aufgehalten. Einzelne Steine erreichten die Strasse. Erste Erkenntnisse zeigen gemäss Urner Kantonspolizei, dass sich die Situation beruhigt hat und nicht mit weiteren Abbrüchen gerechnet werden muss. Eine Begehung vor Ort soll diese Erkenntnis bestätigen.

Die Mitarbeiter des Amtes für Tiefbau haben die Strasse nun geräumt. Seit 10 Uhr ist die Strasse wieder geöffnet. Die Lage wird aber weiterhin überwacht. Hierfür wurden Streckenposten eingerichtet.

Die Baudirektion Uri bittet die Verkehrsteilnehmer, die betroffene Strecke mit Vorsicht zu befahren.

pd/nop