SEEDORF: Unfall beim Spurenwechsel auf der Autobahn

Beinahe filmreif ging es auf der A2 in Seedorf zu und her, als ein Auto nach der Kollision von einem Laster vor sich her geschoben wurde. Zum Glück gab es keine Verletzten.

Drucken
Teilen

Am Samstagmittag kurz nach 12.30 Uhr fuhr ein Sattelmotorfahrzeug mit polnischen Kontrollschildern auf der Autobahn A2 von Erstfeld herkommend in Richtung Norden. Zur gleichen Zeit verkehrte ein Personenwagen mit Urner Kontrollschildern von Flüelen herkommend ebenfalls in diese Richtung.

Unmittelbar nach dem Fischlauitunnel, wo die Autobahn A2 wieder zweispurig wird, beabsichtigte der Fahrer des Sattelmotorfahrzeuges auf die rechte Fahrspur zu wechseln. Dabei übersah er den auf der Normalspur fahrende Urner Personenwagen und kollidierte seitlich mit dem Fahrzeug, wie die Kantonspolizei Uri mitteilt.

Der Personenwagen drehte sich anschliessend um rund 90 Grad, geriet dadurch vor das Sattelmotorfahrzeug und wurde von diesem bis zum Stillstand nach etwa 30 Meter vor sich her geschoben. Bei diesem Unfall gab es keine Verletzte. Der Sachschaden beträgt rund 10'000 Franken.

scd