SEELISBERG: Basler nehmen Seelisberg ein – funkend

Der Funk-Amateur-Club Basel wird am Wochenende an einem internationalen Funkwettbewerb von Seelisberg aus teilnehmen. Dazu haben sie einiges an Material mitgebracht.

Drucken
Teilen
Funkgeräte des Funk-Amateur-Clubs Basel. (Bild pd)

Funkgeräte des Funk-Amateur-Clubs Basel. (Bild pd)

In Seelisberg fallen die Basler ein – mit 500 Kilogramm Material im Gepäck. Die Rede ist vom Funk-Amateur-Club Basel (FACB), der am Wochenende vom 24. und 25. April an einem internationalen Funkwettbewerb teilnehmen wird.

Wie der FACB mitteilt, wird eine Crew von 20 Mitgliedern speziell zu diesem Zweck von Basel nach Seelisberg reisen. Im Gepäck haben sie 500 Kilogramm Material für die Funkamateurstation, die extra für diesen Wettbewerb aufgebaut wird. Stationiert sind die Funker aus Basel in einem Bauernhof an der Wissigstrasse 24.

Jeder kann zuschauen
Während 24 Stunden (von Samstag, 24. April ab 15 Uhr bis Sonntag, 15 Uhr) werden die Basler rund um die Welt funken. Das Rufzeichen für den Wettbewerb wird «HB9URI» sein. Die Veranstaltung ist öffentlich, jeder könne einen Blick auf die Aktivitäten der Funker werfen, sagt Matthias Brudermann vom Vorstand des FACB.

Da der Kanton Uri in der Funkerwelt sehr begehrt sei, nehme der FACB schon das zweite Mal aus dem Kanton Uri an diesem Wettbewerb teil.

ana