Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

SEELISBERG: Der Dorfladen ist für weitere fünf Jahre gesichert

Positive Nachrichten für die einheimische Bevölkerung und die zahlreichen Gäste: Ladenbetreiberin Volg hat den Mietvertrag verlängert. Präsident Thomas Bissig appellierte aber trotzdem an die Solidarität der Mitglieder.
Der Dorfladen ist ein wichtiger Standortvorteil, den die Gemeinde ausspielen kann. Er muss daher unbedingt erhalten bleiben. (Bild: Christoph Näpflin (Seelisberg, 22. April 2017))

Der Dorfladen ist ein wichtiger Standortvorteil, den die Gemeinde ausspielen kann. Er muss daher unbedingt erhalten bleiben. (Bild: Christoph Näpflin (Seelisberg, 22. April 2017))

An der GV der Dorfladengenossenschaft Seelisberg vom vergangenen Samstag im Restaurant Volligen gab es eine sehr erfreuliche Nachricht. «Wir konnten den Mietvertrag mit der Ladenbetreiberin Volg um weitere fünf Jahre bis Ende März 2022 verlängern», freute sich Präsident Thomas Bissig. Die rund 30 Genossenschaftsmitglieder wählten Thomas Bissig, Stefan Truttmann, Beat Aschwanden, Monika Wipfli und Nadja Truttmann für weitere vier Jahre in den Vorstand.

Mit 274 Genossenschaftsmitgliedern ist der Bestand wie in den letzten Jahren konstant geblieben. Im Geschäftsjahr konnte die Genossenschaft einen kleinen Gewinn erzielen. Der Dorfladen ist nicht nur für die Einheimischen von grosser Bedeutung, auch die zahlreichen Touristen schätzen das Angebot. «Für unsere Dorfgrösse haben wir ein sehr beachtliches Sortiment im Dorfladen anzubieten», ist Bissig überzeugt. Für potenzielle künftige Einwohner von Seelisberg kommen im «Wunschkatalog» neben der Schule die Einkaufsmöglichkeiten im Dorf an zweiter Stelle. Der Dorfladen ist also ein bedeutender Standortvorteil für Seelisberg.

2016 brachte Umsatzrückgang

2016 musste der Dorfladen allerdings einen Rückgang beim Umsatz in Kauf nehmen. Gründe dafür waren das Wetter und damit weniger Gäste, die nach Seelisberg gekommen sind und dort eingekauft haben. Der Vorstand bemängelte aber auch den häufigen Wechsel bei der Geschäftsführung, der sich negativ auf das Kaufverhalten im Seelisberger Dorfladen ausgewirkt hat. «Umso wichtiger ist es, dass alle den Dorfladen und sein grosses Sortiment regelmässig benützen, damit der Dorfladen als wichtige Dienstleistung im Dorf erhalten bleibt», appellierte Bissig an die GV-Teilnehmer. «Jeder kann etwas dazu beitragen.»

Christoph Näpflin

redaktion@urnerzeitung.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.