Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

SEELISBERG: Der Guru von Seelisberg ist tot

Maharishi Mahesh Yogi, der Gründer der Bewegung Transzendentale Meditation, ist tot. Der indische Guru und seine Bewegung hatten ihren internationalen Hauptsitz in den siebziger Jahren im ehemaligen Grandhotel Sonnenberg in Seelisberg.
Maharishi Mahesh Yogi trifft die Beatles 1967 in Wales. (Bild Keystone)

Maharishi Mahesh Yogi trifft die Beatles 1967 in Wales. (Bild Keystone)

Der Maharishi sei am Dienstagabend in seinem Haus im niederländischen Vlodrop friedlich eingeschlafen. Der einstige geistliche Mentor der Beatles, dessen Alter auf 91 geschätzt wurde, hatte Ende Januar seinen Rückzug aus der Öffentlichkeit erklärt.

Er lehrte die Transzendentale Meditation (TM) seit 1955. Sie soll von sechs Millionen Menschen praktiziert werden und sieht zwei Mal am Tag eine 20-minütige Meditationsübung vor. Grössere Aufmerksamkeit erzielte die Bewegung, nachdem die Beatles 1968 deren Ashram in Indien aufsuchten.

Beim Blick auf die Karriere des Maharischi Mahesch Yogi darf in der Aufzählung Seelisberg nicht fehlen. Im Urner Ferienort, rund 800 Meter über dem Vierwaldstättersee, schlug der Guru im ehemaligen Grandhotel Sonnenberg von 1972 bis 1983 seine Zelte auf, was damals für etliches Aufsehen sorgte. In Seelisberg wird heute noch ein Gesundheitszentrum mit Ayurveda-Heilangeboten geführt.

Der Träger des Lichts
1990 bezog der Maharishi ein ehemaliges Franziskanerkloster bei Vlodrop, einem Dorf in den Niederlanden nahe der deutschen Grenze. Das 26 Hektar grosse Anwesen dient heute als Hauptsitz der TM-Bewegung.

Zahlreiche Prominente trugen zur Bekanntheit von TM bei, darunter Mike Love von den Beach Boys, Schauspieler Clint Eastwood und der Autor Deepak Chopra. Hollywood-Regisseur David Lynch erklärte, TM habe ihm in allen Lebensbereichen geholfen. Der Maharishi habe das Fundament für weltweiten Frieden gelegt.

Der Maharishi wurde Berichten zufolge am 12. Januar 1917 als Mahesh Srivastava in Indien geboren. Das Geburtsdatum bestätigte er selbst nie. Nach einem Physikstudium arbeitete er als Sekretär für einen als Heiligen verehrten Hindu und zog sich nach dessen Tod für zwei Jahre in die Berge des Himalaya zurück. TM beschrieb er als Vereinigung aller Naturgesetze. Man dürfe nicht die Dunkelheit bekämpfen, sondern müsse Licht bringen, dann werde die Dunkelheit von selbst verschwinden, sagte er 2006 in einem Interview.

ap/get

Video von einem Treffen des Maharishis mit den Beatles im Jahr 1968:

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.