SEELISBERG: Häuser erzählen ihre Geschichte

Fast fünf Jahre hat Fredy Zwyssig Bilder und Infos über die Seelisberger Häuser und ihre Bewohner gesammelt. Entstan­den ist ein umfangreiches Buch.

Drucken
Teilen
Fredy Zwyssig präsentiert sein neues Buch vor dem Chalcherli­haus. (Bild Christoph Näpflin/Neue UZ)

Fredy Zwyssig präsentiert sein neues Buch vor dem Chalcherli­haus. (Bild Christoph Näpflin/Neue UZ)

Das älteste noch heute bewohnte Haus von Seelisberg ist um 1340 erbaut worden und steht etwas oberhalb von Volligen. Seine Geschichte und die von allen anderen vor dem Jahr 1945 erbauten Häusern in Seelisberg erzählt Fredy Zwyssig in seinem neuen Buch «Alte Häuser von Seelisberg im Wandel der Zeit».

Das Buch bietet eine spannende Zeitreise durch die Vergangenheit von Seelisberg und ist reichlich illustriert. Einige der beschriebenen Häuser gibt es bereits seit längster Zeit nicht mehr.

Auch Hotels erfasst
Das Buch ist nicht nur für Einheimische interessant, sondern auch für Leser, die den Wandel der Bauweise verfolgen und sich die Geschichte der Häuser zu Gemüte führen wollen.

So stand etwa im oberen Dorfteil von Seelisberg ein Haus mit Tanzsaal, der aber nie benützt wurde. Bei einem Grossbrand 1923 brannten fünf Bauten am Geissweg oberhalb vom Seeli nieder. Die Seelisberger Hotels im Wandel der Zeit zeigen auch die geänderten Bedürfnisse der Gäste.

Christoph Näpflin

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Mittwoch in der Neuen Urner Zeitung.

Hinweis:
Das Buch ist ab sofort bei der Gemeindekanzlei und beim Tourismusbüro erhältlich oder kann bei Fredy Zwyssig ( zwyssig.fredy@bluewin.ch ) direkt bestellt werden.