Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

SEELISBERG: Junge haben Fasnacht fest im Griff

An der grossen Dorffasnacht können die Kinder einen Tag lang ihren Traum leben: als Fee, Katze, Pirat oder vieles mehr.
Das Zunftmeisterpaar Hermann und Monika Wipfli sowie Zunftpräsident Thomas Gisler (rechts) sind mit der Dorffasnacht sehr zufrieden. (Bild Christoph Näpflin)

Das Zunftmeisterpaar Hermann und Monika Wipfli sowie Zunftpräsident Thomas Gisler (rechts) sind mit der Dorffasnacht sehr zufrieden. (Bild Christoph Näpflin)

Mit der Dorffasnacht ist in Seelisberg die «fünfte Jahreszeit» eingezogen. Lange hatten ganz speziell die Kinder auf die Dorffasnacht gewartet. Zu Hause wurden eifrig Kostüme vorbereitet und die Tage gezählt, bis sie diese endlich anziehen durften. Am vergangenen Sonntag war es endlich so weit. Mit der von der Grossgrindä-Zunft organisierten Dorffasnacht erhielten die Kinder ihren lang ersehnten Fasnachtsauftritt.

Gespannt auf die Kameraden

«Am meisten war ich gespannt, was meine Schulkameradinnen und -kameraden für Kostüme haben», meinte eine junge Fasnächtlerin und war bereits wieder inmitten der Kinderschar verschwunden. Ob als Pirat, Katze, Fee, Zauberer oder Cowboy: Eine Vielzahl von Kindern lebte den eigenen Traum für einen Nachmittag auf der Seelisberger Fasnachtsbühne richtig aus.

Zunftpräsident ist zufrieden

«Es ist kaum zu glauben, was die Kinder für die Dorffasnacht in ihrer Freizeit vorbereitet und organisiert haben», freute sich Zunftpräsident Thomas Gisler über die zahlreichen Darbietungen und Einlagen an der Dorffasnacht. «Als wir noch Kinder waren, gab es die Fasnacht nur für Erwachsene. Schön, dass dies heute anders ist», meinte ein betagter Seelisberger Fasnächtler. Die Grossgrindä-Zunft sorgte selber mit lustigen Sketches und Darbietungen für viel Spass und Unterhaltung an der Dorffasnacht. Unterstützt wurde sie dabei von Einlagen der Seelisberger Chatzämuisig. Fleissige Helferinnen und Helfer sorgen dafür, dass auch hinter den Kulissen an der Dorffasnacht alles rundläuft.

Mitten in der fasnächtlichen Menge genoss das Zunftmeisterpaar Hermann und Monika Wipfli das Programm. «Die zahlreichen Kinder erleben zu dürfen, die zusammen mit unseren betagten Leuten aus Seelisberg und der übrigen Bevölkerung die Fasnacht feiern, das ist wirklich ein tolles Erlebnis», freute sich das Zunftmeisterpaar.

Umzug mit rund 20 Nummern

Mit dem Umzug vom kommenden Samstag, 14. Februar, mit Start um 13.35 Uhr ab dem Seelisberger Kirchendorf erfährt die Fasnacht ihren absoluten Höhepunkt. Im Gegensatz zu anderen Dörfern basiert der Umzug themenmässig nicht auf politischen oder gesellschaftlichen Ereignissen, sondern er erzählt die Geschichte der Zunftmeisterfamilie. Die fast 20 Umzugsnummern und -wagen werden jeweils vor allem von den Dorfvereinen gebastelt. «Wir freuen uns auf den kommenden Samstag und sind natürlich gespannt, was uns erwartet», ist das Zunftmeisterpaar bereits voller Vorfreude.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.