Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

SEELISBERG: Kurgäste schätzen die Behandlungen

Das Maharishi-Ayurveda-Gesundheitszentrum besteht seit 30 Jahren. Prävention spielt bei der Verbesserung der Gesundheit eine absolute Schlüsselrolle.
Sophie Beall bei einer Pulsdiagnose im Maharishi-Ayurveda-Gesundheitszentrum in Seelisberg. (Bild: Otto Odermatt (Seelisberg, Juli 2017))

Sophie Beall bei einer Pulsdiagnose im Maharishi-Ayurveda-Gesundheitszentrum in Seelisberg. (Bild: Otto Odermatt (Seelisberg, Juli 2017))

Seit 30 Jahren werden in Seelisberg im Maharishi-Ayurveda-­Gesundheitszentrum erfolgreich ayurvedische Behandlungen durchgeführt. Die Kurgäste beschreiben diese Behandlungen als überaus wohltuend und erholsam für Körper und Geist.

Ab 1981 hat Maharishi Mahesh Yogi in Seelisberg Ayurveda auf seine Grundlagen zurückgeführt und ganzheitlich erneuert. Mit dabei waren drei der bedeutendsten ayurvedischen Gelehrten aus Indien: Doktor Dwivedi war verantwortlich für die Herstellung von Medizin mit Kristallen und Metallen. Doktor Triguna war ein Spezialist für die Pulsdiagnose und Doktor Balraj Maharishi Spezialist für die Herstellung von Medizin mit Kräutern.

Seelisberger zimmert den Massagetisch

Im Hotel Kulm in Seelisberg wurde damals der erste Ayurveda-Ärztekurs durchgeführt. Auch die ersten ayurvedischen Behandlungen wurden den Ärzten vorgestellt. Der Seelisberger Schreinermeister Klaus Truttmann hatte dafür den passenden Massagetisch gezimmert.

Maharishi Ayurveda besteht aus einer Reihe von Ansätzen, die alle Aspekte des Lebens ins Gleichgewicht bringen sollen: Geist, Körper, Verhalten und Umwelt. Es wird sehr grosser Wert auf die Erhaltung und kontinuierliche Verbesserung der Gesundheit gelegt. Prävention spielt dabei eine Schlüsselrolle.

Sophie Beall leitet das Zentrum

Bis Doktor Oliver Werner 1987 das erste Maharishi-Ayurveda-Gesundheitszentrum in ganz Europa in Seelisberg eröffnete, wurden die Abläufe und Techniken der ayurvedischen Behandlungen vollkommener gemacht und verfeinert. Das Zentrum wird seit 2003 von Doktor Sophie Beall geleitet. Sie begann 1981 ihre langjährige Ayurveda-Ausbildung bei führenden Ayurveda-Ärzten in Indien und Europa, zu denen auch Ashtavaidyas Moos und Nambi von Kerala gehören.Von 1995 bis 2000 sammelte Sophie Beall weitreichende Erfahrung in der Behandlung von chronischen Krankheiten, und zwar als Vollzeit-Ärztin im Maharishi Vedic Health Center Valkenburg in den Niederlanden.

Im Besitz eines eidgenössischen Diploms

2016 erhielt Sophie Beall das eidgenössische Diplom als Naturheilpraktikerin in Ayurveda-­Medizin. Sie ist zugleich Prüfungsexpertin für diese neue, staatlich anerkannte Ausbildung.

Otto Odermatt

redaktion@urnerzeitung.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.