Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

SEELISBERG: Sogar die Feriengäste staunen

Total siebzehn Nummern umfasste der diesjährige Fasnachtsumzug. Mit tollen Sujets wurden dabei Beruf und Hobbys der Zunftmeisterfamilie gezeigt.
Hermann Wipfli hat als Bürgerschreiber auch mit den Bauarbeiten auf Alp Matten zu tun. (Bild Christoph Näpflin)

Hermann Wipfli hat als Bürgerschreiber auch mit den Bauarbeiten auf Alp Matten zu tun. (Bild Christoph Näpflin)

Alle zwei Jahre organisiert die Grossgrindä-Zunft Seelisberg einen Fasnachtsumzug. Am vergangenen Samstag war es wieder soweit. «Viele Vereine, Helferinnen und Helfer haben in den vergangenen Tagen mit grossem Fleiss und mit tollen Ideen die insgesamt siebzehn Umzugsnummern entworfen und gestaltet», freute sich Zunftpräsident Thomas Gisler über die tolle Unterstützung der Fasnächtler aus dem Dorf.

Aus dem Leben gegriffen

Im Gegensatz zu Umzügen an andern Orten steht derjenige in Seelisberg ganz im Zeichen der Zunftmeisterfamilie. Die Sujets zeigen den Beruf, die Hobbys und auch die (heimlichen) Leidenschaften der Zunftmeisterfamilie. Als Umzugssujets dienten etwa der erste Seelisberger Frauenlauf, aber auch der Berglauf und die Glühweinparty im Tannwald durften nicht fehlen. Es wurden Gesundheitsprodukte sowie Kaffee und andere hausgemachte Köstlichkeiten an die Zuschauer verteilt, Holz zersägt, aber auch ein neues Hochrad vorgestellt. Monika und Hermann Wipfli waren dann auch hell begeistert über «ihren» Umzug. «Einfach fantastisch, mit wie viel Ideenreichtum, Freude und Arbeitseinsatz der Umzug gestaltet worden ist», schwärmte das Zunftmeisterpaar, welches am Schluss des Umzugs in einer Kutsche mitfahren durfte.

Das Publikum ist begeistert

Erfreulich viele Zuschauerinnen und Zuschauer säumten die Umzugsroute vom Seelisberger Kirchendorf zum Tanzplatz und wieder zurück – viele ebenfalls verkleidet und in toller Festlaune. «Ich bin total überrascht, welch tollen Umzug die Seelisberger auf die Beine gestellt haben», meinte ein Feriengast, der sich für ein paar Tage Skiferien in Seelisberg aufhält. Und zwei Gäste, die auf dem vom Tourismusverein gestalteten Wagen mit dabei waren, freuten sich: «Für uns war es ein tolles Erlebnis, als Zürcher am Umzug aktiv mitmachen zu können.»

Ausklang im «Volligen»

Nach einem fasnächtlichen Ausklang und der Strassenfasnacht endet die fünfte Jahreszeit mit der Alten Fasnacht vom kommenden Samstag, 21. Februar, im «Volligen». Ab 20 Uhr ist hier nochmals Partystimmung mit Livemusik, Bar und Kaffeestube angesagt.

Christoph Näpflin

Das Biken ist eine grosse Leidenschaft der Zunftmeisterfamilie. (Bild Christoph Näpflin)

Das Biken ist eine grosse Leidenschaft der Zunftmeisterfamilie. (Bild Christoph Näpflin)

Das Zunftmeisterpaar Hermann und Monika Wipfli war in der Kutsche unterwegs. (Bild Christoph Näpflin)

Das Zunftmeisterpaar Hermann und Monika Wipfli war in der Kutsche unterwegs. (Bild Christoph Näpflin)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.