SEELISBERG: Stau nach Verkehrsunfall im Seelisbergtunnel

Am Sonntag ist es im Seelisbergtunnel zu einer Kollision zwischen drei Autos gekommen. Der Tunnel musste darauf für über eine Stunde gesperrt werden.

Drucken
Teilen
Der Eingang des Seelisbergtun­nels in Fahrtrichtung Luzern. (Bild Philipp Schmidli/Neue LZ)

Der Eingang des Seelisbergtun­nels in Fahrtrichtung Luzern. (Bild Philipp Schmidli/Neue LZ)

Am Sonntag gegen 13:50 Uhr fuhr eine deutsche Autofahrerin im Seelisbergtunnel Richtung Süd. Laut Medienmitteilung der Kantonspolizei Uri geriet sie rund 4,5 Kilometer nach dem Tunneleingang aus noch ungeklärten Gründen auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit zwei entgegenkommenden Personenwagen.

Bei der Kollision wurde niemand verletzt. An den drei beteiligten Fahrzeugen entstand jedoch ein Sachschaden von insgesamt 60'000 Franken. Der Seelisbergtunnel war für Tatbestandsaufnahmen und Bergungsarbeiten während über einer Stunde für jeglichen Verkehr in beide Richtungen gesperrt. Auf beiden Seiten des Tunnels bildeten sich deshalb rund zwei Kilometer lange Staus, wie es in der Mitteilung weiter heisst.

Der Seelisbergtunnel wird wegen Sanierungsarbeiten zurzeit während der Woche nachts und an den Wochenenden durchgehend in einer Röhre im Ge-genverkehr betrieben.

get