Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

SEELISBERG: Tryychler läuten das Jahr aus

Morgen Freitagabend treffen sich Tryychler-Gruppen aus der ganzen Innerschweiz und dem Mittelland zum Jahresausklang. Auch in diesem Jahr gibt es interessante Besonderheiten bei diesem traditionellen Anlass.
Christoph Näpflin
Die Yffälä sind wahre Kunstwerke und lassen den Umzug mit den rund 400 Tryychlern mystisch aussehen. (Bild: Christoph Näpflin (Seelisberg, 30. Dezember 2016))

Die Yffälä sind wahre Kunstwerke und lassen den Umzug mit den rund 400 Tryychlern mystisch aussehen. (Bild: Christoph Näpflin (Seelisberg, 30. Dezember 2016))

Christoph Näpflin

redaktion@urnerzeitung.ch

Morgen Freitagabend, 29. Dezember, 20 Uhr, setzen sich im Seelisberger Oberdorf über 400 Tryychler und Lichtträger in Bewegung. Während einer knappen Stunde sind sie auf der traditionellen Route bis zum Bahnhofplatz und wieder zurück zum Schulhausplatz unterwegs, wo nach dem Umzug ein gemütliches Fest zum Jahresausklang auf die Teilnehmer und die Zuschauer wartet.

Lautstark, mystisch und eindrücklich ist es für die Zuschauer an der Wegstrecke, wenn die verschiedenen Formationen vorbeiziehen. Tryychler aus der Innerschweiz und sogar aus Zürich und St. Gallen nehmen am Umzug teil. Etwas Besonderes bieten jeweils die Teilnehmer aus Nidwalden. Sie vereinigen sich am Umzug zu einer riesengrossen Gruppe. «Es ist beeindruckend, wie die vielen Tryychler im gleichen Takt und mit einem gewaltigen Klang durch das Dorf ziehen», freut sich Stefan Truttmann vom OK auf den Anlass.

Zweijahresturnus abgemacht

Damit möglichst alle Tryychler-Gruppen, die gerne dabei sein möchten, einen Platz im Umzug finden, hat das OK mit den Teilnehmern einen Zweijahresturnus abgesprochen. «So können wir in diesem Jahr mit den Rigitryychlern eine junge Gruppe zum ersten Mal in Seelisberg am Umzug begrüssen», erklärt Stefan Truttmann. Geisslächlepfer, Yffälä- und Laternenträger sowie der Samichlaus mit seinen Engeln runden das farbenfrohe Bild am Umzug ab.

Seelisberg hat zwei verschiedene Tryychler-Gruppen. Sie organisieren zusammen den wohl grössten Anlass in der Gemeinde. «Dank dieser Zusammenarbeit ist es überhaupt möglich, dass wir genügend Helfer aufbieten können und der Umzug sowie das anschliessende Fest reibungslos funktionieren», zeigt Stefan Truttmann die grosse Bedeutung der Freiwilligenarbeit auf. Nebst einer Festwirtschaft erwarten die Besucher ein Kaffeezelt und einen Barbetrieb. Die beiden Ländlerformationen Trio Goldmandli und Echo vom Zingelgruess sorgen für eine gemütliche Stimmung am Jahresausklang in ­Seelisberg.

«Es ist beeindruckend, wie die Tryychler durchs Dorf ziehen.» Stefan Truttmann, OK-Mitglied (Bild: Christoph Näpflin (UZ) (Urner Zeitung))

«Es ist beeindruckend, wie die Tryychler durchs Dorf ziehen.» Stefan Truttmann, OK-Mitglied (Bild: Christoph Näpflin (UZ) (Urner Zeitung))

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.