Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

SEELISBERG: Zunftmeister inspiriert die Fasnächtler

Am Gidelmäändig hat die Strassenfasnacht grosse Tradition. Mit ihren Sujets erzählen die Narren aus dem Leben der Zunftmeisterfamilie.
Christof Näpflin
Wer möchte sich bei so viel Charme nicht die Zukunft voraussagen lassen? Wahrsagerinnen in Seelisberg. (Bild: Christoph Näpflin)

Wer möchte sich bei so viel Charme nicht die Zukunft voraussagen lassen? Wahrsagerinnen in Seelisberg. (Bild: Christoph Näpflin)

Früher trafen sich die Fasnächtler im Morgengrauen, um sich für die Seelisberger Strassenfasnacht still und heimlich zu verkleiden. Ziel war es, nicht erkannt zu werden. Dann zogen die Fasnächtler von Haus zu Haus, wo zum Teil Musik gemacht oder Schallplatten aufgelegt wurden, um mit den Narren tanzen zu können.

Heute ziehen am Gidelmäändig ganze Gruppen von Fasnächtlern durchs Dorf und besuchen die verschiedenen Restaurants. In ihrer Sujetwahl lassen sie sich oft von Beruf und Hobbys der Zunftmeisterfamilie oder einfach vom Dorfgeschehen leiten.

Vom Holzer bis zum Fitnesstrainer

«Es ist super, dass alle Generationen an der Fasnacht mitmachen und die Traditionen der Strassenfasnacht in Seelisberg weiterführen», freute sich Zunftpräsident Thomas Gisler über das rege Treiben in den Gasthäusern. So waren Holzfäller, Turnerinnen, Wahrsagerinnen oder Fitnesstrainer anzutreffen, die für eine fröhliche Stimmung bis weit in den Dienstag hinein sorgten.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.