SEELISBERGTUNNEL: Starke Rauchentwicklung nach Motorschaden

In Isenthal im Seelisbergtunnel hat ein Auto einen Motorschaden erlitten. Der Verkehr musste aufgrund der starken Rauchentwicklung angehalten und die A2 für zwei Stunden gesperrt werden.

Drucken
Teilen
Im Einsatz stand auch die Feuerwehr. (Bild: Kapo Uri)

Im Einsatz stand auch die Feuerwehr. (Bild: Kapo Uri)

Ein Lenker eines Autos mit italienischen Kontrollschildern war am Sonntagvormittag, kurz nach 10 Uhr, auf der Autobahn A2 in Isentahl Richtung Norden unterwegs. Aus bisher unbekannten Gründen kam es wenige Kilometer nach der Einfahr in den Seelisbergtunnel am Auto zu einem Motorschaden, wie die Kantonspolizei Uri mitteilte.

Der Schaden verursachte eine starke Rauchentwicklung und Geruchsbelästigungen, weshalb der Verkehr gestoppt werden musste. Die ausgerückten Feuerwehren aus Altdorf und Stans gelang es, im Seelisbergtunnel zahlreiche Personen aus den stehenden Fahrzeugen in die Querschläge zu begleiten. Es wurde niemand verletzt und auch die Tunnelinfrastruktur erlitt keine Beschädigungen. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 8000 Franken.

Aufgrund des Zwischenfalls musste die A2 für rund zwei Stunden gesperrt werden. Es kam zum Rückstau. Der Verkehr wurde grossräumig über die Axenstrasse umgeleitet.

pd/chg