Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Rütli-Sektion Uri wirbt zehn neue Schützen an

Am 7. November organisieren die Urner Rütlischützen die 156. Rütlifahrt als Vorort. Als Festredner konnte Landesstatthalter Urban Camenzind verpflichtet werden. Für seine 50-jährige Mitgliedschaft wurde Martin Gnos als Freimitglied ausgezeichnet.
Georg Epp
Sechs der zehn neuen Rütlischützinnen und Rütlischützen waren anwesend; von links: Andreas Zieri, Alexandra Imhof, Kilian Imholz, Julia Baumann, Nicolas Imhof, Simon Mamié und Rütlipräsident Adi Zurfluh. (Bild: Bilder: Georg Epp (Flüelen, 25. September 2018))

Sechs der zehn neuen Rütlischützinnen und Rütlischützen waren anwesend; von links: Andreas Zieri, Alexandra Imhof, Kilian Imholz, Julia Baumann, Nicolas Imhof, Simon Mamié und Rütlipräsident Adi Zurfluh. (Bild: Bilder: Georg Epp (Flüelen, 25. September 2018))

In der Flüeler Schützenstube freute sich Rütlipräsident Adi Zurfluh, 73 Rütlischützinnen und Rütlischützen zur ordentlichen Jahresversammlung zu begrüssen. Die Vorbereitungen zum «schönsten Schützenfest der Welt», dem 156. Historischen Rütlischiessen, laufen plangemäss. Adi Zurfluh forderte alle Rütlischützinnen und Rütlischützen auf, die zugeteilte Funktion am Mittwoch vor Martini zu erfüllen, um ein reibungsloses Rütlischiessen zu garantieren.

Mit einem Präsent wurde Heiri Dittli (Jahrgang 1929) als ältestes Versammlungsmitglied geehrt. Adi Zurfluh war erfreut darüber, dass alle drei Ehrenmitglieder, Res Hartmann, Hans Arnold und Josef Huser anwesend waren. Speziell begrüsst wurde Rütlischütze und Landesstatthalter Urban Camenzind, der die Festrede auf dem Rütli halten wird.

Verein steht finanziell auf gesunden Füssen

Im Rückblick auf das vergangene Vereinsjahr erinnerte Adi Zurfluh an die Höhepunkte des vergangenen Rütlitages 2017. Christoph Arnold egalisierte den Rütlirekord von 89 Punkten in souveräner Manier. Weitere Urner Spitzenergebnisse lieferten auch Urban Camenzind, Beat Stadler und Ivo Gisler mit je 84 Punkten ab.

Kassier Urs Vetter präsentierte ein gutes finanzielles Ergebnis, man schnitt 400 Franken besser ab als budgetiert. Die Vermögensabnahme beträgt lediglich 2623 Franken, wobei die neue Kleinkaliberanlage in Erstfeld mit 2000 Franken unterstützt wurde.

Mitgliederzahl unverändert bei 373 Schützen

Die Freude war gross, dass die Werbetrommel für neue Rütlischützen bestens funktionierte. Gleich zehn neue Rütlischützinnen und Rütlischützen konnten neu aufgenommen werden. Es sind dies Julia Baumann, Jahrgang 1996, Alexandra Imhof, 1996, Nicolas Imhof, 1997, und Kilian Imholz 1998, alle SG Spiringen; Andreas Zieri, 1975, Patrick Inderkum, 1985 und Simon Mamié, 1984, alle SG Altdorf; Fabio Wyrsch, 1998, Schattdorf; Daniel Bissig, 1976, Unterschächen; und Roland Dittli, 1992, Gurtnellen. Nach neun Todesfällen und einem Ausschluss konnte die Mitgliederzahl unverändert bei 373 Rütlischützen gehalten werden.

Für seine 50-jährige Mitgliedschaft in der Rütlisektion Uri konnte Martin Gnos, SG Amsteg, in die Reihen der Freimitglieder aufgenommen werden. Er musste sich aber für die Versammlung entschuldigen. Der Rütlisektion Uri stehen 130 Scheibenplätze zur Verfügung. Auch wenn alle neuen Rütlischützen sich für das Schiessen melden, werden noch rund zehn freie Scheiben zur Verfügung stehen. Man hofft, dass das Kontingent noch ausgenutzt werden kann.

Schiessanlässe ermöglichen gute Vorbereitung

Urban Camenzind überbrachte die Grussworte der Urner Regierung. Als Festredner wünscht er sich einen kameradschaftlich wertvollen Rütlitag, schönes Wetter und allen Rütlischützinnen und Rütlischützen gut Schuss.

An verschiedenen Schiessanlässen besteht die Möglichkeit, sich optimal aufs Rütlischiessen vorzubereiten, zum Beispiel beim Republikaner-Kniendschiessen am Sonntag, 14. Oktober, in Gersau (9 bis 12 Uhr / 13.30 bis 16 Uhr), beim Ennetmooser-Kniendschiessen am Samstag, 27. Oktober, (9 bis 12 Uhr / 13.30 bis 16.30 Uhr), in Seedorf am Samstag, 3. November, (10 bis 12 Uhr) und in Silenen am 3. November (13 bis 16 Uhr). Die nächste Jahresversammlung geht am 24. September 2019 in Attinghausen über die Bühne.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.