Sie bringen Berge, Seen und Täler in Musikform nach Erstfeld

Die Natur spielt die Hauptrolle in den Jahreskonzerten der Musikgesellschaft und der Jungmusik am 6. und 7. April im Pfarreizentrum.

Drucken
Teilen
Die Erstfelder Musikanten freuen sich auf die Jahreskonzerte am kommenden Wochenende. (Bild: Peter Megnet)

Die Erstfelder Musikanten freuen sich auf die Jahreskonzerte am kommenden Wochenende. (Bild: Peter Megnet)

(lg) Am kommenden Wochenende laden die Musikgesellschaft und die Jungmusik Erstfeld zum Jahreskonzert. Die beiden Formationen stehen unter der Direktion von Matteo Previtali.

Dem diesjährigen Repertoire liegen Melodien aus der Natur zugrunde, was sich im Motto «Berge, Seen und Täler» widerspiegelt. Nebst Werken älterer und jüngerer Komponisten wie Jakob de Haan, Steven Reineke, Ivo Huonder oder Martin Scharnagl sind auch Arrangements des verstorbenen Polo Hofer oder der Band Plüsch zu hören.

Vorbereitung auf das Innerschweizer Musikfest

Mit besonderer Spannung darf die Interpretation des Stücks «The Grapes Of The Sun» von Mario Bürki erwartet werden. Der Komponist beschreibt darin seine Impressionen über das deutsch-badische Weinbaugebiet Kaiserstuhl. Am Innerschweizer Musikfest in Hergiswil im Juni wird die MG Erstfeld dieses Werk als Selbstwahlstück der Jury zur Bewertung vortragen.

An beiden Konzertabenden sorgt die Festwirtschaft für das leibliche Wohl. Zudem gibt es eine Tombola. Musikalische Unterhaltung und Tanzgelegenheit bietet am Samstagabend das Handorgelduo Gisler/Arnold.

Die Konzerte finden im Pfarreizentrum statt und beginnen am Samstag, 6. April, um 20 Uhr und am Sonntag, 7. April, um 17. Uhr. Der Eintritt ist frei (Türkollekte).