Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

SILENEN: Der EWA-Cup bietet spannende Wettkämpfe

Die beliebten Abendrennen versprechen dieses Jahr einiges. Auch die «Pfüderis» dürfen wieder an den Start.
Die Kleinsten werden behutsam in die Geheimnisse des Radsports eingeführt. (Bild: Josef Mulle)

Die Kleinsten werden behutsam in die Geheimnisse des Radsports eingeführt. (Bild: Josef Mulle)

Die Abendrennen um den EWA-Cup, organisiert und durchgeführt durch die Wettkampfsport-Kommission des SRB Uri, darf als eigentliche Erfolgsgeschichte bezeichnet werden. Die Urner Radsport-Jugend, aber auch die Aktiven und Hobbyrennfahrer erhalten in einem autofreien Gelände die Gelegenheit, rennmässiges Training zu betreiben. Die Elektrizitätswerk Altdorf AG als Mitbegründer der Abendrennen und gleichzeitig Sponsor der ersten Stunde, ist massgeblich am Erfolg des schweizweit fast einzigartigen Projekts beteiligt.

Die IG Radsport Uri, die erfolgreich das Training sowie die Rennbetreuung der Urner Radsport-Jugend zum grossen Teil von den Veloclubs übernommen hat, sichert mit ihrer Teilnahme den Fortbestand der Abendrennen. Im Gegenzug engagieren sich die Sektionen des SRB Uri abwechselnd als Sicherheits- und Streckenposten.

Das Organisationskomitee mit Markus Inderbitzin und Petra Herger an der Spitze hat auch für diese Ausgabe für alle Kategorien ein interessantes Rennprogramm zusammengestellt. So werden praktisch alle Disziplinen des Rad- und Bikesports wie: Strassenrennen, Kriterien, Handicaps, Bergrennen, um nur einige zu nennen, im Plattischachen ausgetragen. Für den Nachwuchs gehört zudem das Befahren eines Geschicklichkeitsparcours zu den obligatorischen Übungen. Definitiv ins Programm aufgenommen ist nun das «Pfüderi»-Rennen, welches im vergangenen Jahr als Pilot-Projekt erfolgreich gestartet wurde. Kinder der Jahrgänge 2012 und Jünger, die über ein Laufrad verfügen, können am 4. und 6. Renntag daran teilnehmen.

Einsatz von Linda und Reto Indergand ist fraglich

Speziell spannende Ausmarchungen sind dann am 5. Rennabend am 23. Mai zu erwarten. An diesem Rennabend kommen in allen Kategorien die Kantonalen Strassen-Meisterschaften zur Austragung. Die jeweiligen Anforderungen und die dazugehörenden Streckenführungen werden den Kategorien entsprechend angepasst. Die Streckenführung ist auch in diesem Jahr so angelegt, dass die Rennen auf der gesamten Strecke hautnah mitverfolgt werden können. Zudem wird Platz Speaker Geni Wipfli in bewährter Manier die Rennen kommentieren und auch wissenswertes über die Fahrerinnen und Fahrer dem Publikum mitteilen. Wenn es der Terminkalender erlaubt, werden auch die beiden Urner Weltcupfahrer Linda und Reto Indergand am Start sein.

Als Highlight des gesellschaftlichen Teils darf natürlich die leistungsfähige Festwirtschaft mit dem Grilleur «Wisi» nicht unerwähnt bleiben. Das gesamte OK-Team mit der grossen Helferschar freut sich auf den Start der Abendrennen und ist bestrebt, sowohl für die Akteure als auch für die Zuschauer optimale Abendrennen zu organisieren.

Josef Mulle

redaktion@urnerzeitung.ch


Hinweis

Die Renndaten: 11., 18., 25. April, 16.; 23.; 30. Mai; 16. und 30. Mai mit «Pfüderi»-Rennen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.