SILENEN: Die Kirchenräte nehmen den Hut

Ermüdet vom lange schwelenden Streit zwischen Pfarrer Josef Stadler und der Interessengemeinschaft der Eltern zieht der Silener Kirchenrat die Konsequenzen: Mit einer Ausnahme treten alle Räte auf Ende Jahr zurück.

Drucken
Teilen
Kinder am Weissen Sonntag. (Bild Seven Aregger/Neue UZ).

Kinder am Weissen Sonntag. (Bild Seven Aregger/Neue UZ).

«Der Kirchenrat hofft, dass dieser Schritt mithilft, endlich wieder Frieden in unsere Pfarrei zu bringen», teilte er in einem Flugblatt an die Haushalte mit. Der Konflikt zwischen Eltern und Pfarrer führte im vergangenen März dazu, dass vierzehn Kinder ihre Erstkommunion in Amsteg statt in Silenen feierten.

Im März haben vierzehn Kinder den Weissen Sonntag in Amsteg statt in Silenen gefeiert. Die Eltern kritisierten den Religionsunterricht von Pfarrer Josef Stadler, der nicht mehr zeitgemäss sei. Zudem wollten sie den Religionsunterricht vom Pfarr- ins Schulhaus verlegen. Der Kirchenrat ist dabei zum Puffer zwischen Pfarrer und Eltern geworden.

Sven Aregger

Den ausführlichen Artikel lesen Sie in der Neuen Urner Zeitung vom Samstag.