Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Silener Samariter leiten 2019 die kantonale Feldübung

Der Samariterverein Silenen wird im diesem Jahr zwei Grossanlässe organisieren: die kantonale Feldübung und die Delegiertenversammlung.

Präsidentin Jasmin Baumann begrüsste an der 82. Generalversammlung des Samaritervereins Silenen 27 anwesende Ehren- und Aktivmitglieder sowie 5 Gäste. Es war ein abwechslungsreiches und interessantes Vereinsjahr. Nebst neun Monatsübungen fanden in diesem Jahr auch eine interessante Übung mit der Freiwilligen Feuerwehr Silenen, eine gemeinsame Übung mit den Samaritervereinen Gurtnellen und Lopper, viele Postendiensteinsätze, ein Arztvortrag sowie das Blutspenden in Amsteg statt.

Auch im vergangenen Vereinsjahr wurde wiederum ein E-Learning Nothilfekurs angeboten, welcher mit positivem Echo durchgeführt werden konnte.

Verein zählt 35 Aktivmitglieder

Zwei neue Mitglieder wurden in den Verein aufgenommen, Der Verein zählt somit aktuell 35 Aktivmitglieder.

Im Vorstand übergibt Manuela Furrer das Amt der Aktuarin an Sarah Tresch, Adrian Wipfli tritt als Kurs- und Technischer Leiter zurück. Der Vorstand freut sich, dass Stefan Gisler dieses Amt zukünftig übernimmt.

Präsidentin Jasmin Baumann ehrte und dankte mehreren Mitgliedern mit einem kleinen Präsent. Besonders erwähnenswert sind die langjährigen Vereinsmitglieder Edwin Lussmann (58 Jahre), Sepp und Kari Leutenegger (52 Jahre) sowie Veri Epp (42 Jahre). Wie schon im Jahr 2007 organisiert der SV Silenen auch 2019 die Delegiertenversammlung sowie die Kantonale Feldübung. Dafür wurde ein eigenes Organisationskomitee gebildet. Die Vorbereitungen für diese beiden Anlässe laufen auf Hochtouren. (pd/jb)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.