Silener sagen Ja zu 2,41 Millionen Franken

Die Strassenbauprojekte in Bristen können realisiert werden. Die Stimmbürger heissen das Vorhaben klar gut.

Markus Zwyssig
Drucken
Teilen
In Bristen müssen in die Jahre gekommene Strassenabschnitte erneuert werden.

In Bristen müssen in die Jahre gekommene Strassenabschnitte erneuert werden.

Bilder: PD

In Silenen wird mit 780 Ja- zu 149 Nein-Stimmen das Kreditbegehren von 2,41 Millionen Franken angenommen. Mit dem Geld können vier zusammenhängende Strassenbauprojekte in Bristen realisiert werden. Dabei handelt es sich um den Bau der Umfahrungsstrasse Eichhornboden. Zudem soll die Stützmauer Chohlplatz instand gesetzt werden, ebenso der Strassenabschnitt Dorf sowie der Strassenabschnitt Wehrebrücke bis Chohlplatz. Die Stimmbeteiligung lag bei 61,42 Prozent.

Umfahrungsstrasse stellt Erschliessung von Hinterbristen sicher

Der Zustand der Dorfstrasse und des Talwegs in Bristen ist schlecht. Weiter muss die Wehrebrücke spätestens im Jahr 2029 instand gestellt werden. Diese umfangreichen Sanierungsarbeiten erfordern aufgrund der Topografie eine Umfahrungsstrasse für den gesamten Bauperimeter. Mit der Umfahrungsstrasse Eichhornboden wird die Erschliessung von Hinterbristen, insbesondere auch für die Blaulichtorganisationen, während der Zeit der Sanierungsarbeiten sichergestellt. Die geplante Strasse ist 3 Meter breit und für Fahrzeuge bis zu einer Grösse von Kleinbussen und 2-Achslastwagen (bis maximal 18 Tonnen) befahrbar. Sie ist ganzjährig befahrbar und lässt die Schneeräumung im üblichen Rahmen zu.