Simmen will das Präsidium nicht

Am Samstag findet in Seedorf die Delegiertenversammlung der SVP Schweiz statt. Die Spitze der Partei ist auffällig häufig in Uri zu Gast.

Merken
Drucken
Teilen
Petra Simmen engagiert sich weiter im Landrat, will aber nicht SVP-Präsidentin werden. (Bild: Florian Arnold/Neue UZ)

Petra Simmen engagiert sich weiter im Landrat, will aber nicht SVP-Präsidentin werden. (Bild: Florian Arnold/Neue UZ)

Petra Simmen, Fraktionschefin im Landrat, verneint im Interview, dass die Urner blindlings alles befolgen würden, was die Zentrale in Zürich befehle.

«Wir betreiben in Uri eine eigene SVP-Politik.» Schliesslich habe Uri auch ganz andere Herausforderungen als die Stadt Zürich. Für die Urner SVP sei die schweizerische DV sehr wichtig, weil sich die Kantonalpartei im Umbruch befinde.

Gusti Planzer ist aus beruflichen Gründen als SVP-Präsident zurückgetreten. Für Simmen ist aber das Präsidium kein Thema. «Mir fehlt neben Familie und Arbeit die Zeit dazu.»

Markus Zwyssig

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Samstag in der Neuen Urner Zeitung oder als AbonnentIn kostenlos im E-Paper.