Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Sisikon: Klippenspring-Wettkampf findet definitiv wieder statt

Die Red Bull Cliff Diving World Series macht am 4. und 5. August wieder Halt am Urnersee. Nun ist auch das Programm bekannt.
Florian Arnold
Impressionen vom Cliff Diving in Sisikon 2010. (Bild: PD/Danil Kolodin/Red Bull Content Pool)

Impressionen vom Cliff Diving in Sisikon 2010. (Bild: PD/Danil Kolodin/Red Bull Content Pool)

Vom 4. bis 5. August kommen die Red Bull Cliff Diving World Series zurück in die Schweiz. «In Sisikon treten neben Springern zum ersten Mal auch die weltbesten Klippenspringerinnen gegeneinander an und springen mit heldenhafter Akrobatik, unweit der Tellsplatte, in den Vierwaldstättersee», heisst es in einer Medienmitteilung. Mit dabei ist auch der Schweizer Matthias Appenzeller.

Sisikon war schon zweimal Austragungsort

Eine 27 Meter hohe Plattform, akrobatische Freifälle mit Geschwindigkeiten von bis zu 85 km/h sowie eine zunehmende Konkurrenz an der Spitze: Das sind die Red Bull Cliff Diving World Series. Die Schweiz spielt eine wesentliche Rolle in der Geschichte dieser Sport-Serie: Das Red Bull Cliff Diving entstand nach einem ersten Event im Juli 1997 in Brontallo (Tessin). Anschliessend tourte die offizielle Serie ab 2009 durch die Welt. Nach zwei Austragungen in Sisikon in den Jahren 2009 und 2010 kommt die Serie nun zurück in die Schweiz.

Kurz nach dem schweizerischen Nationalfeiertag, am 4. und 5. August, werden die weltbesten Klippenspringerinnen und Klippenspringer in Sisikon, unweit der Rütliwiese, um den Sieg kämpfen. Ganz bewusst wählen die Veranstalter den Schauplatz unweit von dort, wo sich einst Tell mit einem Sprung aus dem Boot rettete.

Texas, Kopenhagen, Bilbao - und Sisikon

Dass Sisikon wieder Schauplatz ist für diese global äusserst erfolgreiche Sport-Serie, erfreut auch die Gemeinde: «Sisikon in einem Atemzug mit Texas, Kopenhagen oder Bilbao zu nennen, ist sicher aussergewöhnlich und macht uns sehr stolz», so der OK-Präsident der Gemeinde Sisikon, Adrian Scheiber. Das ganze Dorf sei involviert. «Jeder hilft irgendwie mit und gibt auch schon mal seine Garage, den Parkplatz oder die Terrasse für den Event her – das ist schon sehr speziell und zeigt den tollen Zusammenhalt der Sisigerinnen und Sisiger.»

Appenzeller ist einziger Schweizer

Eine Wildcard für den Schweizer Stopp konnte sich Matthias Appenzeller sichern. Der 24-Jährige hat bereits an High-Diving-Wettkämpfen teilgenommen, das Klippenspringen aus 27 Metern Höhe ist für ihn allerdings etwas ganz Neues: «Zwei Wochen vor der Zusage bin ich umgezogen und habe meine alten Kisten durchgesehen», erzählt der Schweizer Springer. «Dabei habe ich eine Collage von 2009 gefunden. In dem Jahr war ich zum ersten Mal an einem Red Bull Cliff Diving Event und habe am Workshop mit Orlando Duque teilgenommen.» Als kleiner Bub habe er unbedingt da oben stehen wollen. «Heute kommt es mir viel surrealer vor. Ich finde es aber cool, dass mir die Chance gegeben wird, dieses Jahr in Sisikon dabei zu sein und an einem Wettkampf auf so hohem Niveau mitzumachen.»

Und so präsentiert sich das Programm:

Samstag 4. August 2018

13.20 bis 14.00 Uhr: Warm-up Sprünge
14.00 bis 16.30 Uhr: Erste und zweite Runde
18.00 bis 3.00 Uhr: After Event Party (10 Franken Eintritt)

Sonntag, 5. August 2018

13.20 bis 14.00 Uhr: Warm-up Sprünge
14.00 bis 15.30 Uhr: Dritte Runde
15.30 bis 16.45 Uhr: Vierte Runde und Preisverleihung

Der Event kann von Land und Wasser gesehen werden. «Der Platz vor Ort ist beschränkt und es empfiehlt sich im Vorfeld ein Ticket zu kaufen», so die Veranstalter. Eine Tageskarte für das Erlebnis vor Ort kostet 15 Franken. Wer kein Ticket mehr ergattert, hat die Möglichkeit, das Geschehen per Livestream auf Red Bull TV, Facebook oder Youtube zu verfolgen. Die Anreise erfolgt über die öffentlichen Verkehrsmittel der SBB oder über private Boote. Parkplätze stehen vor Ort keine zur Verfügung. Informationen zum Fahrplan (P&R) und den Extrazügen folgen demnächst unter: www.redbullcliffdiving.com.

Tickets

Tickets sind erhältlich unter diesem Link.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.