SISIKON: SBB gewähren einen Blick in den Tunnel

Die Anwohner konnten sich über die Arbeiten im Stutzeck-Axenberg-Bahntunnel informieren. Besichtigt werden konnte aber nur ein kleiner Teil der ruhenden Baustelle.

Drucken
Teilen
Im Tunnel wurde ein Film über die Erneuerungsarbeiten gezeigt. (Bild Urs Hanhart/Neue UZ)

Im Tunnel wurde ein Film über die Erneuerungsarbeiten gezeigt. (Bild Urs Hanhart/Neue UZ)

Der Andrang war bereits gross, als am Samstag kurz nach 11 Uhr der Rundgang für alle Anwohner freigegeben wurde. Am meisten zu sehen gab es an diesem Tag der offenen Baustelle vor dem Tunnelportal. Auf dem für ein Projekt dieser Grössenordnung recht knapp bemessenen Installationsplatz konnten zahlreiche Baumaschinen bestaunt werden.

Im Tunnel selber versperrte nach rund 300 Meter ein parkierter Bagger den Weg. Aus Sicherheitsgründen führte das Bauteam an diesem Tag keine Arbeiten aus. Es konnte also nur ein kleiner Teil einer ruhenden Baustelle besichtigt werden. Der Stutzeck-Axenberg-Tunnel hat eine Länge von rund 3,4 Kilometern. Seit November 2007 erneuern die SBB die drei bergseitigen Axentunnels zwischen Brunnen und Flüelen – Kostenpunkt rund 30 Millionen Franken.

Urs Hanhart

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Montag in der Neuen Urner Zeitung.