Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

SKI ALPIN: Isenthaler sahnen tüchtig ab

Topfavoritin Christina Zurfluh holt sich in überlegener Manier den Kantonalmeistertitel im Riesenslalom. Bei den Männern setzt sich doch eher überraschend Robin Bissig durch.
Christine Zurfluh, Urner Meisterin im Riesenslalom. (Bild: Urs Hanhart (Eggberge, 27. Januar 2018))

Christine Zurfluh, Urner Meisterin im Riesenslalom. (Bild: Urs Hanhart (Eggberge, 27. Januar 2018))

Urs Hanhart

urs.hanhart@urnerzeitung.ch

Bei den Urner Kantonalmeisterschaften im Riesenslalom, die am Samstag bei guten Bedingungen im Skigebiet Eggberge ausgetragen wurden, trumpfte der SC Isenthal ganz gross auf. Mit Christina Zurfluh und Robin Bissig stellte er gleich beide Tagessieger. Im Rennen der Frauen hatte man dies erwartet, da die Titelverteidigerin und ehemalige Amateur-Schweizer-Meisterin Zurfluh als haushohe Favoritin antrat.

Bei den Männern wurde der kurzfristig nachgemeldete Schattdorfer Yannik Bissig, der kürzlich erstmals in einem FIS-Rennen einen Podestplatz herausgefahren hatte, als Topfavorit gehandelt. Allerdings vermochte er dieser Rolle nicht ganz gerecht zu werden. Robin Bissig, der in dieser Saison bisher noch nicht so recht auf Touren gekommen war, stand ihm vor der Sonne, wenn auch mit einem relativ knappen Vorsprung. Die beiden FIS-Fahrer lieferten sich einen packenden Zweikampf auf hohem Niveau, in den die besten Urner Regionalfahrer, darunter auch Vorjahressieger René Arnold, nicht eingreifen konnten.

Zweites Amateur-Gold im Visier

Mitentscheidend im Duell der aufstrebenden Jungspunde um USV-Gold dürfte der Umstand gewesen sein, dass sich Yannik Bissig in den letzten Toren des ersten Laufs durch eine plötzlich aufkommende Nebelbank kämpfen musste, während Robin Bissig im gleichen Abschnitt von ungetrübter Sicht profitierte. Ähnliche Nebelkapriolen hatte es interessanterweise bereits vor sechs Jahren gegeben, als die USV-Titelkämpfe letztmals auf den Eggbergen über die Bühne gingen.

Die alte und neue Kantonalmeisterin legte den Grundstein zu ihrem Erfolg mit einer überlegenen Bestzeit im ersten Lauf. Zu ihrer Fahrt meinte sie: «Ich habe voll angegriffen und bin ohne Schnitzer durchgekommen. Alles ist mir optimal gelungen.» An sich hätte sich die 24-jährige Isenthalerin im zweiten Durchgang etwas zurückhalten können. Aber sie verzichtete darauf, wie sie erklärte: «Taktieren liegt mir nicht. Ich bin nochmals voll gefahren, und das hat sich ausbezahlt. Allerdings war der zweite Lauf nicht mehr ganz so gut wie der erste.» Trotzdem stellte sie auch im Entscheidungslauf eine neuerliche Bestzeit auf. Der Gewinn dieser Goldmedaille war für die gelernte Drogistin, die mittlerweile auf Homöopathin umgesattelt hat, eine willkommene Motivationsspritze. In dieser Saison ist es ihr nämlich noch nicht wunschgemäss gelaufen. Für den Rest des Winters hat Zurfluh, die seit kurzem in Rickenbach SZ wohnt, aber weiterhin für den SC Isenthal antritt, noch einiges vor, wie sie verriet: «Ich möchte mir auf dem Stoos den zweiten Amateur-SM-Titel holen. Das ist heuer mein Hauptsaisonziel. Zudem will ich die Gesamtwertung des Raiffeisen Grand Prix und den drei Rennen umfassenden Swiss Regio Cup gewinnen.»

Mit einer saftigen Überraschung endete das Titelrennen der U16-Fahrerinnen. Dafür verantwortlich zeichnete die Schächentalerin Janine Arnold (SC Unterschächen). Sie brachte nämlich das Kunststück fertig, die beiden favorisierten Kaderathletinnen Anja Wipfli und Janine Traxel, beide vom SC Gotthard Andermatt, auf die Plätze zu verweisen und ihnen unerwartet Gold vor der Nase wegzuschnappen. Bei den U16-Akteuren setzte sich Tom Walker, SC Gotthard Andermatt, knapp vor seinem Vereinskollegen Nico Schuler durch.

Hinweis

Ranglisten auf:

www.urnerskiverband.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.