SKI ALPIN: Leonie Zopp muss Saison beenden

Die amtierende U-16- Super-G-Vize-Schweizer-Meisterin Leoni Zopp, SC Gotthard Andermatt, wird diese Saison infolge Rückenproblem keine ­Rennen bestreiten.

Merken
Drucken
Teilen
Leonie Zopp will nächste Saison wieder voll angreifen. (Bild: PD)

Leonie Zopp will nächste Saison wieder voll angreifen. (Bild: PD)

Die Andermatterin konnte zwar ihre Saisonvorbereitung im Sommer und Herbst nach Plan absolvieren und war voller Zuversicht und motiviert, ihre letzte Saison bei der U 16 nach den letztjährigen Erfolgen erfolgreich an der nationalen Spitze zu absolvieren.

Ende Oktober machten sich bei ihr Rückenbeschwerden bemerkbar. Als Folge musste sie die Saisonvorbereitungen Ende Oktober unterbrechen. Trotz intensiver Physiotherapie und ärzt­licher Betreuung durch Swiss Olympic Arzt Dr. Walter O. Frey waren die Rückenbeschwerden Ende Dezember immer noch so stark, dass an Skifahren nicht zu denken war. In Absprache mit dem behandelnden Arzt wurde diese Woche entschieden, dass Leonie Zopp diesen Winter nicht mehr ins Renngeschehen eingreifen wird. Die Behandlungen zeigen erste Erfolge, und es kann davon ausgegangen werden, dass sie mit einem guten Aufbau den nächsten Winter bei den Juniorinnen auf Stufe FIS in Angriff nehmen kann. An Motivation mangelt es bei ihr nicht. Die Urner Skifamilie wünscht dem Nachwuchstalent Geduld und ­alles Gute auf ihrem weiteren Weg. (red)