Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ski-Kader ist bereit für das erste Training im Schnee

Das JO-Kader des Urner Skiverbands traf sich kürzlich zur Standortbestimmung ihrer Kondition, Kraft und Geschicklichkeit.
Das JO-Kader, flankiert von den Trainern, Betreuern und der Masterstudentin Katrin Mathis. (Bild: PD)

Das JO-Kader, flankiert von den Trainern, Betreuern und der Masterstudentin Katrin Mathis. (Bild: PD)

(RIN) Am Samstag, 21. September, traf sich das JO-Alpin Kader des Urner Skiverbandes für einen weiteren Konditionstag. Wie bereits Ende Mai wurden die Athletinnen und die Athleten in den Bereichen Rumpf, Geschicklichkeit, Sprungkraft, Schnelligkeit und Ausdauer getestet.

Die Athleten konnten ihr Sommertraining frei gestalten und mit dem zweiten Konditionstag wurde der Fortschritt der Sportler gemessen.

Athleten nehmen an Studie teil

Nach dem anstrengenden, aber erfolgreichen Vormittag wurde am Nachmittag noch an einer Studie teilgenommen. Die ehemalige Athletin des Nationalen Leistungszentrums (NLZ) Engelberg, Katrin Mathis aus Wolfenschiessen, studiert in Basel Sportwissenschaften und schreibt dort ihre Masterarbeit. Darin misst Mathis der präventive Einfluss von Kräftigungsübungen auf Rückenschmerzen sowie die Leistung bei Skirennsportlern. Nach den Messungen und Tests wurden die Athleten in zwei Gruppen eingeteilt und mit separaten Programmen ausgestattet, um in acht Wochen nochmals das gleiche Programm der Studie durchzuführen.

Am kommenden Wochenende vom 5. und 6. Oktober wird das USV in Saas-Fee ausserdem das erste Skilager durchführen. Bis Dezember werden noch weitere Gletschertrainings in Österreich und Italien stattfinden.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.