Skistar ist noch immer zu Investition bereit

Der Ausbau des Skigebiets in Andermatt stockt. Der schwedische Investor fordert von den lokalen Bergbahnen endlich Klarheit.

Drucken
Teilen
Kein Sommerbetrieb mehr auf dem Gemsstock. (Bild: Keystone)

Kein Sommerbetrieb mehr auf dem Gemsstock. (Bild: Keystone)

«Es braucht jetzt möglichst schnell Klarheit», sagt Bo Halvardsson, Technischer Direktor der Firma Skistar. Der schwedische Skigebietentwickler will in die geplante Skiarena in Andermatt investieren, doch fehlt die Zusage der lokalen Bergbahnen in Andermatt und Sedrun. Bis Mitte März gab Skistar den Andermatt Gotthard Sportbahnen (AGS) und den Bergbahnen Sedrun (SB) Zeit zu klären, wie die künftige Zusammenarbeit und Organisation aussehen soll. Bis gestern ist in Schweden einzig das Schreiben der Korporation Ursern, eines grossen AGS-Aktionärs, eingetroffen. Laut Halvardsson «fehlen aber die Details». Dennoch ist Skistar noch immer interessiert, in Andermatt zu investieren.

Steinegger will Ausbau in Etappen

AGS-Präsident und Gegenspieler von Skistar, Franz Steinegger, spielt den Ball zurück und erklärt, dass das Projekt nicht rentabel bewirtschaftet werden könne. Er fordert den Ausbau in Etappen. Damit lässt ein Vertragsabschluss auf sich warten. Dabei ist das Vorhaben, die Skigebiete von Andermatt und Sedrun zu verbinden, für das Gesamtprojekt des Resorts von Samih Sawiris in Andermatt zentral.

Nelly Keune/Roman Schenkel

Gemsstock: Kein Betrieb im Sommer

Die Andermatt-Gemsstock-Bahn stellt den Betrieb während der Sommersaison 2012 aus Spargründen ein. Laut Franz Steinegger, Verwaltungsratspräsident des Betreibers Andermatt Gotthard Sportbahnen, können damit einmalig rund 200 000 Franken gespart werden. Er betont jedoch, dass die Andermatt Gotthard Sportbahnen nicht ums finanzielle Überleben kämpfen. Dennoch kündigt Steinegger weitere Sparmassnahmen an.

Bruno Arnold

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Donnerstag in der Neuen Luzerner Zeitung und ihren Regionalausgaben sowie als Abonnent kostenlos im E-Paper.