Tipp für die psychische Gesundheit: So kann man sich bewusst entspannen

Wegen der ausserordentlichen Lage gibt die Gesundheitsförderung Uri Tipps für die psychische Gesundheit. Das heutige Thema ist Entspannung.

Drucken
Teilen
(pd/jb)

Das Thema «Entspanne dich bewusst – in der Ruhe liegt die Kraft» ist Teil der Serie «10 Schritte+ für psychische Gesundheit». Gerade in dieser Zeit, die bei vielen Ängste und Sorgen auslösen kann, ist es gemäss einer Mitteilung der Gesundheitsförderung Uri wichtig, die psychische Gesundheit zu pflegen. Sie gibt deshalb regelmässig an die aktuelle Situation angepasste Tipps zu einem der zehn Schritte. 

Um eine bewusste Entspannung zu erreichen sind gemäss der Mitteilung Zeit zum Nichtstun, bewusste Bewegung und aktive Erholung sehr wichtig. Dies gerade in unserer Gesellschaft, die von einem chronischen Schlafmangel geprägt ist. Viele Menschen seien erschöpft und hätten Schwierigkeiten damit, sich zu entspannen. 

Da Entspannung mental und für die Erhaltung des Immunsystems wichtig ist, gibt die Gesundheitsförderung Tipps, um bewusste Momente der Entspannung im Alltag einzubauen. Diese können trotz der Empfehlungen des Bundesamts für Gesundheit umgesetzt werden:

  • Lauschen Sie am Morgen bewusst dem Gesang der Vögel
  • Versetzen Sie sich in Ihrer Vorstellung an Ihren Lieblingsort
  • Hören Sie Musik und schliessen Sie die Augen
  • Machen Sie eine Medienpause und hören Sie nur einmal pro Tag Nachrichten, mit einem Blick für positive Berichterstattung
  • Nehmen Sie sich Zeit für Atem- und Entspannungsübungen
  • Probieren Sie Entspannungsverfahren, wie etwa autogenes Training, Yoga, Qi Gong, Meditation aus und bauen Sie es in Ihren Alltag ein
  • Nehmen Sie sich genügend Auszeiten – insbesondere wenn Sie jemanden betreuen und pflegen