Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

So war es in Göschenen früher

Fasnacht 1952: Weil meterhoch Schnee lag, wurden die Umzugssujets auf Hornschlitten durch das Dorf gezogen. (Bild: PD)

Fasnacht 1952: Weil meterhoch Schnee lag, wurden die Umzugssujets auf Hornschlitten durch das Dorf gezogen. (Bild: PD)

Fasnachtsgeschichte Göschenen war zur Zeit des Gotthardbahnbaus das bevölkerungsreichste Dorf in Uri (1880: 2990 Einwohner). 1894 wurde in Göschenen der Schmutzige Donnerstag mit einer respektablen Katzenmusik eröffnet. Daran nahmen Erwachsene und Kinder mit den verschiedensten Instrumenten wie «Tryychlä», «Schällä», Benzinfässer sowie Pfannendeckel teil. Die Petrol- und Benzinfässer hatte man teilweise «gstipizt». Das Frühkonzert begann nach dem «Betenläuten» um 6 Uhr.

In Göschenen wurden in die Tour der Katzenmusik auch die Eisenbahnanlagen einbezogen. Unter dem Bahnhofperron soll es speziell «gut getönt» haben. Bei strengen Wintern, in denen der Schnee meterhoch lag, konnte nur hintereinander marschiert werden.

Lehrer Hans Ziegler brachte gegen Ende des Zweiten Weltkrieges Leben in das Dorfgeschehen von Göschenen. Er war Musikdirektor und leitete den Kirchenchor. Er begann auch das fasnächtliche Geschehen zu organisieren. So schrieb er den Bourbaki-Marsch in einer abgeänderten Fassung nieder. 1943 trat die Katzenmusik zum ersten Mal in der neuen Form auf. Die Instrumente der Katzenmusiker waren nun hauptsächlich Trompeten, Trommeln und Pauken sowie «Tryychlä».

1944 wurde der Fasching-Club Göschenen gegründet. Am Umzug 1946 nahmen 61 Erwachsene und 70 Kinder teil. (Aus: www.urikon.ch , Rolf Gisler: Fasnacht in Göschenen)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.