SVP Schächental zeigt Solidarität für Geschädigte

Die SVP Schächental und weitere freiwillige Helfer haben sich kürzlich zu einer spontanen Aufräumaktion oberhalb Urigen getroffen. Weideland musste von viel Gehölz befreit werden.

Merken
Drucken
Teilen
Die Helfer hatten bei den Arbeiten alle Hände voll zu tun. (Bild: PD)

Die Helfer hatten bei den Arbeiten alle Hände voll zu tun. (Bild: PD)

(pd/pz) Im Januar 2019 hat eine grosse Lawine das Weideland bei der Alpgenossenschaft Ebnet oberhalb Urigen mit viel Bruchholz bedeckt. Es ist bereits einige Jahre her, dass diese Lawine («Stehli-Läuwy») zum letzten Male in dieser Dimension ins Tal herunter schoss. Das Gehölz wurde von der Lawine abgeknickt und mitgerissen und lagerte sich bei der Schneeschmelze auf dem Weideland ab. Für die betroffenen Älpler-Familien ist es unmöglich, die Wiesen ganz alleine mit den Ästen und Gehölzen zu befreien.

Auf gegenseitiges Anfragen untereinander konnte man kurzfristig einige Helfer und Sympathisanten rekrutieren. Bei idealen Wetterbedingungen konnten kürzlich einige willige Arbeitskräfte der Schächentaler SVP-Familie zu dieser spontanen Aufräumungsaktion begeistert werden. Am Morgen wurde die Gruppe von zwei Älplern des betroffenen Gebiets beim Posthotel Urigen abgeholt. Danach ging es hoch zum Schadensgebiet. Die durchmischte Gruppe von 7- bis 90-Jährigen fand viel Arbeit vor.

Über geltende Alpregeln informiert

Auch der gemütliche Teil dieses Anlasses wurde beim Znüni wie auch beim Zabig genossen. Über die speziellen noch geltenden Alpregeln die bei dieser Alpgenossenschaft Ebnet noch vorherrschen, wurden die Helfer fachmässig von den Eigentümern aufdatiert. Zum Abschluss des gelungenen Einsatzes, den die SVP-Ortspartei Schächental organisiert hatte, bedankte sich der Alpgenossenschaftspräsident Augustin Gisler im Namen aller Älpler für den Einsatz an diesen Aufräumungsarbeiten. «Auf euren Einsatz, den ihr heute zum Wohl unserer geliebten Rinder, wie auch für uns Bauern erbracht habt, könnt ihr stolz sein.»

Die Helfer leisteten einen grossen Einsatz. (Bild: PD)

Die Helfer leisteten einen grossen Einsatz. (Bild: PD)