SPIRINGEN: Erste Kommunion für fünf Kinder

Wie in diversen Gemeinden durften gestern auch in Spiringen Zweitklässler ihre erste heilige Kommunion entgegennehmen. Die fünf Kinder halfen bei der Gestaltung der Messe tatkräftig mit.

Franz Imholz
Drucken
Teilen
Die fünf Spirgner Erstkommunikanten Fabian Arnold, Silvia Gisler, Elisabeth Arnold, Martin Arnold und Reto Imholz. (Bild: fis (Spiringen, 8. April 2018))

Die fünf Spirgner Erstkommunikanten Fabian Arnold, Silvia Gisler, Elisabeth Arnold, Martin Arnold und Reto Imholz. (Bild: fis (Spiringen, 8. April 2018))

Franz Imholz

redaktion@urnerzeitung.ch

Das Wetter hätte sich am gestrigen Weissen Sonntag nicht frühlingshafter präsentieren können. Mit der Sonne strahlten in Spiringen fünf Zweitklässler um die Wette. Die beiden Erstkommunikantinnen und die drei Erstkommunikanten zogen mit Pfarrer Jan Strancich, Lehrerin Aurelia Gisler und den Ministranten mit Kreuz und Fähnchen vom Primarschulhaus über die Kirchgasse feierlich in die Pfarrkirche ein. Begleitet von «Gottä» und «Getti», Eltern, Geschwistern, Freunden, Bekannten und dem Pfarreivolk durften sie zum ersten Mal den Leib Christi empfangen.

Musik sorgt für festliche Stimmung

Pfarrer Strancich und Lehrerin Gisler haben die Kinder Elisabeth Arnold, Fabian Arnold, Silvia Gisler, Martin Imhof und Reto Imholz in liebevoller Weise auf diesen grossen Tag vorbereitet. Den Festgottesdienst gestalteten die fünf Zweitklässler massgeblich mit. Begrüssung, Fürbitten und Dankesworte trugen sie gleich selber vor. Besondere Freude bereiteten die fünf wunderbar vorgetragenen Lieder begleitet von Handorgelklängen von Carina Herger und Melanie Herger. Den feierlichen Charakter der Erstkommunionfeier rundete Jasmin Herger mit ihrem Spiel an der Kirchenorgel ab. Mit dem anschliessenden Apéro auf dem Kreisschulplatz, serviert von der FMG Spiringen, begleitet von den schmissigen Klängen des Musikvereins Unterschächen, wurde der kirchliche Teil des Weissen Sonntags abgeschlossen.