Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

SPIRINGEN: Fünfter Sieg für Heinz Bissig

Die Podestplätze am 31. Cupschiessen sicherten sich Heinz Bissig vor Klaus Herger und Mario Gisler. Die Stabelle gewann Josef Arnold, und Nicolas Imhof war bester Jungschütze.

43 Spirgner Schützen, unter ihnen 8 Damen und 7 Jungschützen, kämpften am vergangenen Samstag um Cupehren. In der Aufwärm- oder Qualifikationsrunde galt es, das Feld der Aspiranten auf 32 Schützen zu reduzieren. Mit dem Tageshöchstwert von 59 Punkten startete der zweifache Sieger Mario Gisler optimal in den Wettkampf, hohe Werte erreichten auch Dani Baumann mit 58 sowie Thomas Arnold und Josef Arnold mit je 57 Punkten.

In der ersten KO-Runde verlor Routinier Urs Vetter gegen Lorenz Arnold mit 52 zu 53 Zählern. Alt-Präsident Josef Arnold verlor das Duell gegen den späteren Sieger Heinz Bissig mit 54 zu 57 Punkten. Arnold tröstete sich mit dem Gewinn der selbst gefertigten Stabelle, die vom gleichen Schützen nur einmal gewonnen werden kann.

In der zweiten Runde blickten alle auf das hochstehende Duell zweier Seriensieger. Heinz Bissig, der bereits vier Cupsiege feiern konnte, eliminierte Dani Baumann, der seinerseits bereits sechs Mal zuoberst auf dem Podest stand, mit 58 zu 56 Zählern. Mario Gisler und Thomas Arnold überzeugten in dieser Runde mit je 57 Punkten. Mindestens 57 Punkte waren nötig, um in den Halbfinal vorzustossen. Dies realisierten Klaus Herger (58), Mario Gisler, Heinz Bissig und auch Alexandra Imhof, die beste Frau im Feld. In diesem Halbfinal gab es die nächste Überraschung: Sturmgewehrschütze Klaus Herger eliminierte Standardgewehrschütze Mario Gisler mit 57 zu 56 Punkten.

Alexandra Imhof verlor den Halbfinal gegen Heinz Bissig mit 52 zu 56 Ringen. Bei dunklen Bedingungen konnte Klaus Herger im Final nicht mehr ganz an das Halbfinalergebnis anknüpfen, Heinz Bissig siegte mit 56 zu 53 Punkten. Der 49-jährige aus Unterschächen sicherte sich somit den insgesamt fünften Cupsieg.

Georg Epp

redaktion@urnerzeitung.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.