Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

SPIRINGEN: Im Juni findet das letzte Holzbodenfest statt

Tausende von Besuchern und Reingewinne im mittleren fünfstelligen Bereich: Das prägte während Jahrzehnten das Holzbodenfest in Spiringen – einer der meistbesuchten Urner Festanlässe. Jetzt verschwindet dieser Event aus der Urner Festagenda.
Das Urner Holzbodenfest. (Bild: Archiv)

Das Urner Holzbodenfest. (Bild: Archiv)

Das Zuger Seefest verschwindet bereits 2018 aus dem Zentralschweizer Veranstaltungskalender. 2019 macht auch das «Luzerner Fest» zumindest eine Pause. Auch das einst grösste respektive meistbesuchte Fest im Kanton Uri erlebt im Sommer 2018 seine Derniere: das Holzbodenfest in Spiringen.

Seit 1977 war es während Jahrzehnten mit jeweils Tausenden von Besuchern und Reingewinnen, die schon einmal im mittleren fünfstelligen Bereich lagen, dasFest im Urnerland und für den VMC Spiringen die Einnahmequelle schlechthin.

Tempi passati: Am 29. und 30. Juni 2018 wird der Anlass zum 42. und auch letzten Mal stattfinden, wie an der GV des VMC Spiringen am Samstag bekannt gegeben wurde. Wachsende Ausgaben und sinkende Besucherzahlen haben dazu geführt, dass Aufwand und Ertrag mittlerweile in einem krassen Missverhältnis stehen.

Immer mehr externe Ressourcen nötig

Sorgten in den Anfängen des Holzbodenfests Vereinsmitglieder für den Zeltauf- und -abbau sowie für die Bewachung und die Erfüllung vieler weiterer Aufgaben, muss dafür seit einiger Zeit externes Personal beigezogen werden. Seit circa zehn Jahren schlägt zudem der Busrücktransport der Besucher negativ zu Buche.

Die Werbung wurde früher mit Programmheft und Inserat abgewickelt, heute braucht es dafür wesentlich mehr personelle und finanzielle Ressourcen. Deshalb hat der VMC Spiringen, der heuer sein 100-Jahr-Jubiläum feiert, beschlossen, diesen traditionellen Anlass nicht mehr zu organisieren. Auch auf die Durchführung der traditionellen Holzboden- und der Schülerstafette soll ab 2019 verzichtet werden.

Bruno Arnold
bruno.arnold@urnerzeitung.ch

Urner Holzbodenstafette 2013. (Bild: Archiv)

Urner Holzbodenstafette 2013. (Bild: Archiv)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.