Stadler will eine Alpentransitbörse

Der Urner Ständerat Markus Stadler (GLP) fordert eine Änderung des Güterverkehrsverlagerungsgesetzes. Mit seiner Motion möchte er den Bundesrat verpflichten, bis zur Eröffnung des Gotthard-Basistunnels eine Alpentransitbörse oder eine ähnliche Massnahme einzuführen.

Drucken
Teilen
Lastwagen bei der Gotthard Tunnelaus- und Einfahrt bei Göschenen. (Bild: Keystone)

Lastwagen bei der Gotthard Tunnelaus- und Einfahrt bei Göschenen. (Bild: Keystone)

Die Zahl der alpenquerenden Fahrten soll schrittweise auf das Endziel von 650'000 Fahrten gesenkt werden. «Eine Alpentransitbörse wäre eine der wirksamsten Massnahmen zur Erreichung des Verlagerungsziels», ist Stadler überzeugt.

Der Bundesrat selber habe im jüngsten Verlagerungsbericht festgehalten, dass eine Alpentransitbörse spürbare Auswirkungen bezüglich Routenwahl im Alpenraum habe.

red

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Freitag in der Neuen Urner Zeitung oder als Abonnent/in kostenlos im E-Paper.