STATISTIK: Weniger Tote im Urner Strassenverkehr

Im Jahr 2014 ereigneten sich im Kanton Uri 373 Verkehrsunfälle. Zwei Personen verloren dabei ihr Leben und 117 Personen wurden verletzt.

Drucken
Teilen
Bei diesem Unfall auf der Oberalpstrasse m September 2014 wurden drei Personen verletzt. (Bild: Kapo Uri)

Bei diesem Unfall auf der Oberalpstrasse m September 2014 wurden drei Personen verletzt. (Bild: Kapo Uri)

Im vergangenen Jahr ereigneten sich im Kanton Uri 373 (Vorjahr: 428) polizeilich registrierte Verkehrsunfälle. Dabei haben zwei (5) Personen ihr Leben verloren, 26 (24) haben sich schwer und 91 (128) leicht verletzt. Dies geht aus der am Freitag veröffentlichten Verkehrsunfallstatistik 2014 des Kantons Uri hervor. Insgesamt sank die Anzahl der verunfallten Personen gegenüber dem Vorjahr um 24,2 Prozent.

Acht Personen wurden auf einem Fussgängerstreifen verletzt (6), davon zog sich keine Person tödliche Verletzungen zu (1).

An den Verkehrsunfällen waren insgesamt 661 (786) Personen beteiligt. Davon waren neun (12) Personen Fussgänger und 652 (774) Lenker oder Mitfahrer von Fahrzeugen.

Weniger Unfälle auf der Autobahn

Die meisten Unfälle ereigneten sich in der Gemeinde Altdorf 70 (71). Ein Unfall (3) war in der Gemeinde Isenthal zu verzeichnen. Die Verkehrsunfälle innerorts sanken von 160 auf 126. Ausserorts stiegen sie auf 175 (172) und auf der Autobahn verringerten sich die Unfälle auf 72 (96).

Die unfallträchtigsten Monate waren der Juni und Juli mit je 44 und der September mit 39 Unfällen. Am meisten Kollisionen ereigneten sich am Donnerstag und am Samstag mit 63 bzw. 61 Unfällen, am wenigsten am Dienstag und Mittwoch mit 45 Unfällen.

Unaufmerksamkeit und Ablenkung häufigste Unfallursachen

An der Spitze der Unfallursachen liegen erneut Unaufmerksamkeit und Ablenkung mit 163 (240) sowie das Nichtanpassen der Geschwindigkeit in 55 (73) Fällen. Eine leichte Steigerung ist bei den Unfällen unter Alkoholeinfluss zu verzeichnen: Bei 15 (13) Unfällen hatte der Unfallverursacher zu viel getrunken. Sachschaden

Der bei Verkehrsunfällen entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 3,35 Millionen Franken.

pd/zim

HINWEIS
Verkehrsunfallstatistik 2014 des Kantons Uri