Stau am Gotthard bremst SBB-Ersatzbusse aus

Vor dem Gotthard-Nordportal staut sich der Verkehr derzeit auf fünf Kilometern. Dies hat zur Folge, dass die SBB- Ersatzbusse zwischen Flüelen und Göschenen auf die Kantonsstrasse ausweichen müssen. Damit verlängert sich die Reisezeit in den Süden per öV um 90 Minuten.

Drucken
Teilen
Vor dem Gotthard brauchte man heute viel Geduld. (Bild: Manuela Jans / Neue LZ)

Vor dem Gotthard brauchte man heute viel Geduld. (Bild: Manuela Jans / Neue LZ)

Die wegen des Felssturzes in Gurtnellen eingesetzten Busse zwischen Flüelen und Göschenen verkehren normalerweise auf der Autobahn. Wegen des Staus werden sie nun über die Kantonsstrasse umgeleitet, wie SBB-Sprecher Reto Kormann mitteilte.

Deshalb müssen Reisende ins Tessin und weiter südlich derzeit mit einer Verlängerung der Reise von 90 Minuten rechnen. Normalerweise beträgt die Verspätung eine Stunde.

Wegen zahlreichen Festivals und Festen in der ganzen Schweiz sei die SBB mit ihrem Rollmaterial am Anschlag. Es sei ein reich befrachteter Ausflugstag, sagte Kormann.

Für die Autofahrer beträgt derzeit gemäss TCS-Webseite die Wartezeit vor dem Gotthard-Nordportal 40 Minuten.

Auch im Süden staut sich der Verkehr. Richtung Norden misst die Blechschlange fünf Kilometer mit zunehmender Tendenz. Die Wartezeit beträgt 1 Stunde 15 Minuten.

sda/ks