Leserbrief
Steigerung der Standortattraktivität

Zum «Sport- und Ärztezentrum Silenen»

Merken
Drucken
Teilen

Als Mutter von zwei sportbegeisterten Töchtern, die eine spielt Rollhockey beim RHC Uri, die andere Unihockey bei Floorball Uri, bin ich wöchentlich mehrmals als «Taxi» von Bristen nach Seedorf beziehungsweise nach Altdorf unterwegs. Wahrscheinlich geht es vielen Eltern aus vermeintlichen «Randregionen» ähnlich. Um den Jugendlichen eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung zu ermöglichen, nimmt man solche Fahrten gerne auf sich. Trotzdem finde ich es toll, dass wir zukünftig auch die Möglichkeit haben, Sportarten wie Unihockey oder Handball vor Ort zu betreiben.

Das neue Sport- und Ärztezentrum im Grund in Amsteg ist zentral gelegen, verkehrstechnisch gut erschlossen und somit sowohl von Altdorf und Umgebung wie auch vom Oberland gut erreichbar. Neben den Sportplätzen in den einzelnen Dorfschaften Silenen, Amsteg und Bristen verfügt die Gemeinde Silenen zukünftig im Freizeitbereich über ein neues, sehr attraktives Angebot mit grosser Ausstrahlungskraft.

Das geplante Sport- und Ärztezentrum Silenen wird die Standortattraktivität der Gemeinde Silenen erheblich steigern und ist ein Bekenntnis zum mittleren Reusstal. Es bietet Familien, Jugendlichen sowie älteren Personen interessante Perspektiven und hilft, die Abwanderung zu stoppen. Dank der öffentlichen Zugänglichkeit und der Synergien mit dem Restaurant und der Arztpraxis ist das Sportzentrum breit abgestützt. Daher unterstütze ich das Projekt Sport- und Ärztezentrum voll und ganz.

Susanne Jauch, Bristen