STEUERN: Öko-Autos werden in Uri steuerbefreit

Uri will sein System der Strassen­verkehrssteuern ändern: Es soll 100 Prozent Rabatt für umwelt­schonende Fahrzeuge und Zuschläge für Dreckschleudern geben.

Drucken
Teilen
Uri soll für Ökologie im Verkehr sensibilisiert werden. (Bild Sven Aregger/Neue UZ)

Uri soll für Ökologie im Verkehr sensibilisiert werden. (Bild Sven Aregger/Neue UZ)

Energieeffiziente und emissionsarme Fahrzeuge sollen mit einem Rabatt belohnt, besonders umweltbelastende und ineffiziente Motorfahrzeuge hingegen mit einem Zuschlag belegt werden. Das schlägt die Urner Regierung vor.

Diese Ökologisierung der Motorfahrzeugsteuer bedingt einen neuen Artikel im kantonalen Gesetz über die Strassenverkehrssteuern, über den das Urner Volk voraussichtlich im November abstimmen wird. Die Art und Weise der Umsetzung soll in der entsprechenden Verordnung verankert werden. Der Landrat befasst sich am 2. September mit Gesetz und Verordnung.

Rabatt gibts nur für die Besten
«Diese Ökologisierung der Motorfahrzeugsteuer steigert langfristig die Effizienz der Fahrzeugflotte und reduziert die Umweltbelastungen», schreibt die Regierung in ihrem Bericht an den Landrat. Das Bonus-Malus-Modell habe aber noch weitere Vorteile. «Die Besteuerung nach zugelassenem Gesamtgewicht und die Steuersätze bleiben unverändert», hält die Regierung fest. «Das Kriterium für die Rabattberechtigung wird vom Bund laufend unter Berücksichtigung der Technologieverbesserungen nachgeführt und garantiert so, dass immer nur die besten Fahrzeuge in den Genuss des Rabatts kommen.»

Bruno Arnold

Den ausführlichen Artikel lesen Sie am Mittwoch in der Neuen Urner Zeitung.